MTV Adria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

MTV Adria ist der balkanesische Ableger der weltweit agierenden MTV-Gruppe.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 1. September 2005 ging das Programm aus Ljubljana auf Sendung [1]. Zunächst wurde es nur in Slowenien, Kroatien und Bosnien und Herzegowina ausgestrahlt, aber der Sender war auch für alle Nachfolgestaaten Jugoslawiens, also auch Kosovo, Serbien, Montenegro und Mazedonien, konzipiert.[2]

20 Prozent des Programms ist für Produktionen aus den Zielgruppenländern reserviert [3]. Urbane junge Erwachsene sind die Hauptzielgruppe, wobei der in der Region populäre Turbo-Folk ausgespart wird [4].

MTV Adria erwirtschaftete 2006 einen Verlust von 1 Million Euro. Die Verluste konnten in der Folgezeit nicht verringert werden. Aus diesem Grund entschloss man sich erstmals dazu, die Zentrale von Ljubljana nach Belgrad zu verlegen. Der Umzug nach Belgrad erfolgte jedoch nicht. Im Sommer 2009 wurde MTV Adria „gerelauncht“. Neben dem Hauptsitz in Ljubljana sind nun weitere Sitze in Zagreb und Belgrad tätig.

Am 16. September 2009 starteten drei neue regionale Sender MTV Hrvatska, MTV Slovenija und MTV Srbija, für Kroatien, Slowenien und Serbien.

Kritik[Bearbeiten]

MTV Adria wird als ein erster Schritt in Richtung einer Kommerzialisierung der transnationalen Musikkultur des ehemaligen Jugoslawien betrachtet [5].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. MTV-program RTV SLO, 1. September 2005
  2. Kampschror, Beth: MTV to Launch Channel Serving Former Yugoslav Countries, Southeast European Times, 5. Januar 2005.
  3. MTV Adria
  4. Vgl. hierzu: Catherine Baker, The Politics of Performance: Transnationalism and its Limits in Former Yugoslav Popular Music, 1999–2004, Ethnopolitics 5 (3): 275-293, Seite 289
  5. Vgl. hierzu: Catherine Baker, The Politics of Performance: Transnationalism and its Limits in Former Yugoslav Popular Music, 1999–2004, Ethnopolitics 5 (3): 275-293, Seite 278

Weblinks[Bearbeiten]