Ma Bu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ma Bu (chin.), auch Reiterstellung, Horse Stance (eng.), Kiba Dachi (jap.) oder Kuda Kuda (ind.) genannt, ist ein häufig genutzter Stand in den Kampfkünsten. Er wird nicht nur im Kampf genutzt, sondern auch zur Stärkung der Beinmuskulatur bei vielen Übungen und Formen.

Stellung[Bearbeiten]

Um sich in den Ma Bu zu stellen, stellt man sich zuerst gerade hin, die Füße direkt aneinander. Dann verlagert man sein Gewicht auf die Fersen und die Zehen werden in einem Winkel von 45° nach außen gedreht. Man verlagert nun sein Gewicht auf die Fußballen und dreht die Fersen um 45° nach außen. Man wiederholt den ersten Schritt und dreht die Fußballen um weitere 45° nach außen. Im letzten Schritt dreht man die Fersen so weit, dass die Füße wieder parallel zueinander stehen. Es ist darauf zu achten, dass die Kniegelenke um möglichst genau 90° angewinkelt sind, die Fußspitzen nach vorne zeigen und der Rücken gerade ist.

Siehe auch[Bearbeiten]