Ma Rong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Ma Rong (chinesisch 馬融 / 马融Pinyin Mǎ Róng, W.-G. Ma Jung, : Jichang (季长), * 79; † 166) war ein chinesischer Gelehrter, Literat und Kommentator aus der Zeit der Östlichen Han-Dynastie.

Er wurde in Maoling (茂陵) in Youfufeng (右扶風) geboren, im Nordosten des heutigen Ortes Xingping (兴平) in der Provinz Shaanxi.

Bekannt sind seine Kommentare zu den Büchern der Fünf Klassiker (Wujing). Er war der erste bekannte Gelehrte, der sie vollständig kommentiert hat. Er entwickelte auch den doppelspaltigen Kommentar dafür.

Seine wichtigsten Schüler waren Lu Zhi (盧植) und Zheng Xuan (鄭玄).

Seine Biographie ist im Buch der Späteren Han (Hou Hanshu) enthalten. Er schrieb die Rhapsodie über die Längsflöte (Changdi fu 長笛賦) und möglicherweise ein anderes unter dem Titel Klassiker der Loyalität (Zhongjing 忠經) bekanntes Werk.

Seine verlorenen Werke wurden in der Ming-Zeit unter dem Titel Ma jichang ji (馬季長集) zu einer Ausgabe zusammengestellt.

Literatur[Bearbeiten]

  • (清) 馬國翰《玉函山房輯佚書» (Yuhan shanfang ji yishu, deutsch in etwa: "Jade-Schachtel Bergwohnung Sammlung verlorener Schriften" von Ma Guohan 馬國翰)
  • (清) 黃奭《漢學堂叢書»
  • (明) 張溥輯《馬季長集»

Siehe auch[Bearbeiten]