Ma Yuan (Maler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mǎ Yuǎn (chinesisch 马远, zu seiner Zeit 馬遠; * 1160; † 1225) war ein wichtiger Maler der chinesischen Song-Dynastie.

Ma Yuan wurde in Qiantang (錢塘; heute Hangzhou, Provinz Zhejiang) geboren und gehörte einer Familie von Malern an, denn sein Vater (Ma Shirong), Großvater (Ma Xingzu) und Urgroßvater (Ma Fen) waren Mitglieder der Akademie am Kaiserhof der Südlichen Song-Dynastie. Sein Sohn Ma Lin (馬麟; Pinyin: Mǎ Lín) war jedoch der letzte Maler von Bedeutung in der Familie Ma.

Ma Yuan kam 1189 unter Kaiser Guangzong an den Hof und genoss dort einiges an Ansehen, besonders unter Kaiser Ningzong, der einige Gedichte schrieb, die von Ma Yuans Bildern inspiriert waren. Über sein späteres Leben ist jedoch nichts bekannt.

Die außerhalb Chinas bekannteste Schule chinesischer Landschaftsmaler ist die Ma-Xia-Schule (馬夏), die nach ihren Gründern Ma Yuan und Xia Gui (夏圭) benannt ist.

Ma Yuan nutzte die „Eineck-Komposition“ (邊角之景 biānjiǎo zhī jǐng), um durch äußerste Reduktion des Bildinhaltes Spannung in meditative Ruhe aufzulösen. Daher auch sein Beiname Eineck-Ma (馬一角 Mǎ Yījiǎo).

Bildergalerie[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Frank Northen Magill (Hrsg.), Alison Aves (Hrsg.): Dictionary of World Biography, Volume 2. Routledge, 1998, ISBN 1579580416, S.612-614 (Auszug (Google))

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ma Yüan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien