Mac Ahlberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mac Ahlberg (* 12. Juni 1931 in Stockholm, Schweden; † 26. Oktober 2012 in Cupra Marittima, Italien[1]) war ein schwedischer Kameramann, Filmregisseur und Drehbuchautor.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Ahlberg begann seine Arbeit beim Film in den 1950er Jahren als Kameraassistent und einfacher Kameramann. 1964 erstmals Chefkameramann, gab er 1965 sein Regiedebüt mit der dänischen Produktion Ich eine Frau (Jeg – en kvinde). Der Film war erfolgreich, und Ahlberg inszenierte danach meist unter dem Pseudonym „Bert Torn“ einige freizügig-sozialkritische „Schwedenfilme“.

1977 ließ er sich in den Vereinigten Staaten nieder und konzentrierte sich hier ausschließlich auf die Tätigkeit als Kameramann. Er war unter vielem anderen an dem Musikvideo Black or White von Michael Jackson beteiligt.

Mit dem 1982 gedrehten Der Killerparasit begann eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Regisseur und Produzenten Charles Band.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Kamera
Kamera und Regie
  • 1965: Ich eine Frau (Jeg – en kvinde)
  • 1968: Mißbraucht (Jeg, en kvinda II)
Regie und Drehbuch
  • 1970: Nana
  • 1975: Justine und Juliette (Justine och Juliette)
  • 1976: Bel Ami
Kamera, Regie und Drehbuch
  • 1968: Fanny Hill
  • 1974: Die Keusche mit den feuchten Lippen (Flossie)
  • 1977: Kommt her, ihr wilden Schwedinnen (Molly)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cinematographer, director Mac Ahlberg dies. variety.com, 5. November 2012, abgerufen am 6. November 2012 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]