Mackenzie-Distrikt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert den Mackenzie-Distrikt in Neuseeland; der Franklin-Distrikt in Kanada findet sich unter Mackenzie-Distrikt (Kanada)
Mackenzie District Council
Karte
Mackenzie District.svg
Basisdaten
Region: Canterbury
Einwohner: 3750 (2004)
Fläche: 7442 km²
Bevölkerungsdichte: 0,5 Einwohner/km²
Hauptstadt: Fairlie
Adresse der
Stadtverwaltung:
Main St
Fairlie
Internet: mackenzie.govt.nz

Mackenzie (oft auch MacKenzie) ist ein auf der neuseeländischen Südinsel gelegener Distrikt in der Region Canterbury.

Geographie[Bearbeiten]

Der Mount Cook liegt im Mackenzie Distrikt
Blick auf den Lake Tekapo

Der Mackenzie Distrikt liegt im Zentrum der Südinsel Neuseelands südwestlich von Christchurch. Er befindet sich mitten in den Neuseeländischen Alpen. Im Distrikt liegt der 3754 m hohe Mount Cook, der höchste Berg Neuseelands. Verschiedene Gletscher beeinflussten die Landschaft des Gebietes erheblich. Auf diese Weise entstanden nämlich drei fast parallel liegende Seen: der Lake Tekapo, der Lake Pukaki und der Lake Ohau. Die Bäche, die aus diesen Seen hervorgehen, münden meist in den Waitaki River. Im Osten und Norden grenzt er an den Timaru-Distrikt, im Westen an den Westland-Distrikt in der Region West Coast und im Süden an den Waitaki-Distrikt.

Aufgrund seiner zentralen Lage leicht östlich des Hauptgebirgskammes ist das Klima für Neuseeland sehr kontinental. Im Sommer (von November bis Februar) erreichen die Temperaturen oft mehr als 30 °C, im Winter (von Juni bis September) fallen sie nachts meist unter 0 °C.

Geschichte[Bearbeiten]

Um 1850 begannen die ersten europäischen Siedler, die Region zu erkunden. Bald darauf wurden große Teile des heutigen Distriktes Weideland für Rinder und Schafe.

Seinen Namen hat der Distrikt von einem der berühmtesten Gesetzeslosen Neuseelands, von James Mackenzie. Er wurde beschuldigt, Vieh gestohlen zu haben. Im Jahre 1855 wurde er schließlich gefangen genommen und nach einer Serie von Ausbrüchen 1856 wieder entlassen. Kurz darauf tauchte er für immer unter.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Ein sehr wichtiger Wirtschaftszweig ist der Tourismus. Sowohl im Sommer, als auch im Winter wird das Gebiet um den Mount Cook, bzw. den Mount-Cook-Nationalpark.

Zweiter wichtiger Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft, vor allem die Viehwirtschaft. Hier spielen Rinder und Schafe die größte Bedeutung.

Im Mackenzie Distrikt wird ein überdurchschnittlich hoher Prozentsatz der Strombedarfs Neuseelands erwirtschaftet. Der Strom wird hier durch die Wasserkraft, die man an vielen Seen und Flüssen nutzen kann, produziert.

Einwohner[Bearbeiten]

Der Mackenzie Distrikt ist mit 0,5 Personen pro Quadratkilometer eines der am wenigsten besiedelten Gebiete des ganzen Landes. Hauptort ist Fairlie, weitere kleinere Orte sind Mount Cook Village, Twizel und Tekapo.

Weblinks[Bearbeiten]