Macon Whoopee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Macon Whoopee
Gründung 1996
Auflösung 2002
Geschichte Teil I:
Macon Whoopee
1996 – 2001
Teil II:
Nashville South Stars
1981 – 1983
Virginia Lancers
1983 – 1990
Roanoke Valley Rebels
1990 – 1992
Roanoke Valley Rampage
1992 – 1993
Huntsville Blast
1993 – 1994
Tallahassee Tiger Sharks
1994 – 2001
Macon Whoopee
2001 – 2002
Lexington Men O’War
2002 – 2003
Utah Grizzlies
seit 2005
Stadion Macon Coliseum
Standort Macon, Georgia
Liga Central Hockey League (1996–2001)
East Coast Hockey League (2001–2002)
Kelly Cups keine
Miron Cups keine

Die Macon Whoopee waren eine US-amerikanische Eishockeymannschaft aus Macon, Georgia. Das Team spielte von 1996 bis 2001 in der Central Hockey League, sowie in der Saison 2001/02 in der East Coast Hockey League.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Macon Whoopee wurden 1996 als Franchise der Central Hockey League gegründet. Den Namen wählte man in Anlehnung an eine Mannschaft aus der Southern Hockey League, die Macon Whoopees. Nachdem sie in ihren ersten drei Spielzeiten jeweils in der ersten Playoffrunde um den Miron Cup gescheitert waren, erreichten sie in er Saison 1999/2000 den größten Erfolg der Clubgeschichte, als sie nacheinem vierten Platz in der Eastern Division zunächst die Fayetteville Force schlugen, ehe sie in der zweiten Playoffrunde den Columbus Cottonmouths in der Best-of-Five-Serie mit 1:3 Siegen unterlagen. Für die Saison 2001/02 übernahm Macon die Spiellizenz der Tallahassee Tiger Sharks aus der East Coast Hockey League, wurden jedoch nach nur einem Jahr nach Lexington, Kentucky, umgesiedelt, wo sie anschließend unter dem Namen Lexington Men O’War am Spielbetrieb der ECHL teilnahmen.

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts GF GA Platz Playoffs
1996/97 66 38 24 4 80 276 237 2., Eastern Niederlage in der ersten Runde
1997/98 70 38 25 7 83 249 234 4., Eastern Niederlage in der ersten Runde
1998/99 70 35 26 9 79 240 234 4., Eastern Niederlage in der ersten Runde
1999/00 70 34 26 10 78 259 237 4., Eastern Niederlage in der zweiten Runde
2000/01 70 23 36 11 57 218 262 6., Eastern nicht qualifiziert
2001/02 72 29 31 12 70 194 228 7., Southeast nicht qualifiziert

Team-Rekorde[Bearbeiten]

Karriererekorde[Bearbeiten]

Spiele: 245 KanadaKanada Todd MacIsaac
Tore: 86 KanadaKanada Jocelyn Langlois
Assists: 148 KanadaKanada Jocelyn Langlois
Punkte: 234 KanadaKanada Jocelyn Langlois
Strafminuten: 595 KanadaKanada Phil Valk

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]