Mad Men

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Mad Men
Originaltitel Mad Men
Mad-men-logo.jpg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2007
Länge 47 Minuten
Episoden 85+ in 7 Staffeln
Genre Drama
Titelmusik RJD2A Beautiful Mine
Idee Matthew Weiner
Musik David Carbonara
Erstausstrahlung 19. Juli 2007 (USA) auf AMC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
6. Juli 2009 auf FOX
Besetzung
Synchronisation
Episodenliste

Mad Men ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die seit dem 19. Juli 2007 vom Kabelsender AMC ausgestrahlt wird. In Deutschland wird die Serie auf Deutsch auf ZDF und ZDFneo und im Originalton auf dem Pay-TV-Seriensender FOX ausgestrahlt. Die siebte und zugleich letzte Staffel wird in zwei Hälften ausgestrahlt.[1], deren erster Teil am 13. April 2014 in den USA Premiere hatte.

Der Titel der Serie steht für „Men of Madison Avenue“. Wegen der Konzentration von Werbeagenturen an der Madison Avenue in New York ist der Ausdruck „Mad Men“ ein (selbst)ironischer Begriff für die in der Werbebranche beschäftigten Kreativen.

Inhalt[Bearbeiten]

Die Serie spielt in New York City in den 1960er Jahren. Die Handlung dreht sich um die fiktive Werbeagentur Sterling Cooper, ihre Mitarbeiter, deren Angehörige und das weitere Umfeld. Im Mittelpunkt steht der ehrgeizige und erfolgreiche Werbefachmann Don Draper. Er ist ein kettenrauchender Womanizer mit einer dunklen Vergangenheit, die im Verlauf der Serie ans Licht kommt. Draper wird mit erfolgreichen Kampagnen für prominente Kunden zu einem wichtigen Garanten für den Erfolg von Sterling Cooper und später zu einem Teilhaber dieser Agentur. Berufliche Konkurrenzkämpfe, private Beziehungen und Konflikte und außereheliche Affären der Hauptpersonen werden in verschiedenen Erzählsträngen aufgerollt, wobei die Perspektive im Verlauf der sechs Staffeln von Don Draper und seinem Team zunehmend auch auf andere Personen erweitert wird.

Die Handlung ist eng in den sozialen und kulturellen Kontext der Zeit eingebettet, wobei insbesondere die damaligen gesellschaftlichen Hierarchien, die traditionellen Geschlechterrollen, sowie der von wirtschaftlichem Aufschwung und Fortschrittsgläubigkeit getragene Lebensstil der 1960er Jahre wichtige Motive sind. Zahlreiche politische und gesellschaftliche Ereignisse des Jahrzehnts (z. B. die Wahl von John F. Kennedy, die Kubakrise, der Tod von Marilyn Monroe, der Aufstieg der jungen Rolling Stones, frühe Demonstrationen gegen die Rassentrennung) werden immer wieder aufgenommen und reflektiert.[2]

Mit einer aufwendigen Ausstattung versucht AMC, das Lebensgefühl und die Ästhetik der Ära detailgenau wiederzugeben. Die Dialoge sind reich an für die Zeit und Berufsgruppe typischem Wortwitz. So entsteht ein stilisiertes Sittenbild, voller Andeutungen auf die großen gesellschaftlichen Veränderungen, welche die späteren Jahre des Jahrzehnts mit sich bringen werden.

Produktion[Bearbeiten]

Das Drehbuch für die Pilotepisode wurde bereits 1999 von Matthew Weiner geschrieben, als dieser noch als Autor für Becker tätig war. Der Fernsehsender HBO lehnte die Serie im Jahr 2002 ab, wonach sich Weiner schließlich an AMC wandte.[3] Weiner gelang es sogar, den Sopranos-Erfinder David Chase für das Drehbuch zu interessieren. Doch aus Zeitgründen kam es zu keiner Zusammenarbeit.[4]

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entsteht nach einem Synchronbuch und unter der Dialogregie von Harald B. Wolff durch die Synchronfirma Cinephon Synchron in Berlin.[5]

Hauptbesetzung[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Hauptrolle
(Staffeln)
Hauptrolle
(Episoden)
Nebenrolle
(Staffeln)
Synchronsprecher[5]
Donald „Don“ Draper Hamm, JonJon Hamm 1– 1– 0 Rotermund, SaschaSascha Rotermund
Margaret „Peggy“ Olson Moss, ElisabethElisabeth Moss 1– 1– 0 Riegner, CorinnaCorinna Riegner
Peter „Pete“ Campbell Kartheiser, VincentVincent Kartheiser 1– 1– 0 Artajo, NicolásNicolás Artajo
Elizabeth „Betty“ Francis, vormals Draper Jones, JanuaryJanuary Jones 1– 1– 0 Möller, Kaya MarieKaya Marie Möller
Joan Harris, vormals Holloway Hendricks, ChristinaChristina Hendricks 1– 1– 0 Weigert, DeboraDebora Weigert
Roger Sterling Slattery, JohnJohn Slattery 1– 1– 0 Vollbrecht, BerndBernd Vollbrecht
Trudy Campbell Brie, AlisonAlison Brie 1– 1– 0 Oeffinger, Leoni KristinLeoni Kristin Oeffinger (Staffel 1–2)
Meynen, JuliaJulia Meynen (seit Staffel 3)
Bertram „Bert“ Cooper Morse, RobertRobert Morse 3– 27– 1–2 Eichel, KasparKaspar Eichel
Sally Beth Draper Shipka, KiernanKiernan Shipka 4– 40– 1–3 Schmitz, AlianaAliana Schmitz (Staffel 1)
Gilbert, VivienVivien Gilbert (seit Staffel 2)
Lane Pryce Harris, JaredJared Harris 4–5 40–64 3 Missler, RobertRobert Missler
Henry Francis Stanley, ChristopherChristopher Stanley 5– 53– 3–4 Halm, FlorianFlorian Halm
Megan Draper Paré, JessicaJessica Paré 5– 53– 4 Hannak, NicoleNicole Hannak
Stan Rizzo Ferguson, Jay R.Jay R. Ferguson 5– 53– 4 Kautz, MartinMartin Kautz

Nebenbesetzung[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Staffeln
(Staffeln)
Synchronsprecher[5]
Kenneth „Ken“ Cosgrove Staton, AaronAaron Staton 1– Schulz, SebastianSebastian Schulz
Harold „Harry“ Crane Sommer, RichRich Sommer 1– Kahnmeyer, RobinRobin Kahnmeyer
Rachel Katz, vormals Menken Siff, MaggieMaggie Siff 1–2 Michaelis, EvaEva Michaelis
Salvatore „Sal“ Romano Batt, BryanBryan Batt 1–3 Iwannek, MichaelMichael Iwannek
Paul Kinsey Gladis, MichaelMichael Gladis 1–3, 5 Schmidt-Foß, DennisDennis Schmidt-Foß
Ted Chaough Rahm, KevinKevin Rahm 4– Neumann, ViktorViktor Neumann
Michael Ginsberg Feldman, BenBen Feldman 5– Wolko, RomanRoman Wolko

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Vereinigte Staaten[Bearbeiten]

Bis Juni 2013 wurden in den USA sechs Staffeln komplett gesendet. Im Juli 2013 gab AMC bekannt, dass die siebte Staffel und letzte Staffel aus 14 Episoden bestehen wird, die aufgeteilt zu je sieben Episoden ausgestrahlt wird.[1] Die Ausstrahlung des ersten Teils begann am 13. April 2014, der zweite Teil soll im Frühjahr 2015 gesendet werden.

Deutschland[Bearbeiten]

Der deutsche Pay-TV-Sender FOX Channel zeigte die erste Staffel der Serie vom 6. Juli bis zum 4. Oktober 2009. Die zweite Staffel wurde vom 27. September[6] bis 8. November 2010 erstausgestrahlt. Die erste Ausstrahlung der dritten Staffel erfolgte vom 29. November 2010 bis zum 21. Februar 2011,[6] die der vierten Staffel zwischen dem 24. Oktober 2011[7] und dem 5. Dezember 2011. Die Erstausstrahlung von Staffel fünf wurde zwischen dem 24. September 2012[8] und dem 17. Dezember 2012 gezeigt. Die Ausstrahlung der sechsten Staffel läuft ab dem 23. September 2013.[9]

Ab dem 6. Oktober 2010 zeigte ZDFneo die erste Staffel von Mad Men im Free-TV. Für die Premiere warb man in Trailern und Anzeigen mit den Texten „Hinter jeder erfolgreichen Frau steht ein Mann, der ihr auf den Arsch glotzt“[10] sowie „In der Hauptrolle: die Rolle der Frau“.[11]

Die Entscheidung, auf dem Spartenkanal ZDFneo mit seiner geringen Reichweite, anstatt im Hauptprogramm des ZDF zu senden, wurde in der Tageszeitung Die Welt durch die Autoren Kämmerlings und Praschl deutlich kritisiert.[12] Diesem wurde unter anderem durch Christian Junklewitz von Serienjunkies.de entgegnet, dass Mad Men in den USA vom Kabelsender AMC mit geringer Reichweite gesendet wird und dass eine solche Qualitätsserie das von ZDF bediente Massenpublikum kaum ansprechen dürfte.[13] Die Free-TV-Premiere sahen 80.000 Zuschauer, der Gesamtmarktanteil lag bei 0,4 Prozent, was einer Verdoppelung des Senderschnitts entsprach.[14]

Die Ausstrahlung der zweiten Staffel der Serie erfolgte vom 7. September bis zum 30. November 2011,[15] die der dritten Staffel vom 7. Dezember 2011 bis zum 29. Februar 2012 auf ZDFneo.[16] ZDFneo zeigte die vierte Staffel vom 13. Februar bis zum 8. Mai 2013.[17] Die fünfte Staffel wurde vom 24. September 2012 bis zum 17. Dezember 2012 und die sechste Staffel fast ein Jahr später vom 23. September 2013 bis zum 9. Dezember 2013 ausgestrahlt. Ab dem 25. August 2014 wird die deutsche Erstausstrahlung der siebten Staffel auf ZDFneo erfolgen.[18]

Schweiz[Bearbeiten]

In der Schweiz begann SRF 1 am 18. August 2011 mit der Ausstrahlung der ersten Staffel der Serie. Seit dem 17. Februar 2014 läuft die fünfte Staffel.[19]

Episodenliste[Bearbeiten]

Hauptartikel: Mad Men/Episodenliste

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Die Serie stieß überwiegend auf positive Resonanz. Sie erhielt seit 2007 jedes Jahr in mehreren Kategorien Nominierungen für den Golden Globe Award und Emmy.

Golden Globe Award
Emmyverleihung
  • 2008: Beste Dramaserie
  • 2009: Beste Dramaserie
  • 2009: Bestes Drehbuch bei einer Dramaserie für Andre Jacquemetton, Maria Jacquemetton und Matthew Weiner (Episode: Six Month Leave)
  • 2010: Beste Dramaserie
  • 2011: Beste Dramaserie

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Vereinigte Staaten
  • Staffel 1 erschien am 1. Juli 2008
  • Staffel 2 erschien am 14. Juli 2009
  • Staffel 3 erschien am 23. März 2010
  • Staffel 4 erschien am 29. März 2011
  • Staffel 5 erschien am 16. Oktober 2012
  • Staffel 6 erschien am 5. November 2013
Großbritannien
  • Staffel 1 erschien am 30. Juni 2008
  • Staffel 2 erschien am 13. Juli 2009
  • Staffel 3 erschien am 26. April 2010
  • Staffel 4 erschien am 28. März 2011
  • Staffel 5 erschien am 5. November 2012
  • Staffel 6 erschien am 4. November 2013
Deutschland
  • Staffel 1 erschien am 4. Februar 2010
  • Staffel 2 erschien am 9. Dezember 2010
  • Staffel 3 erschien am 29. März 2012
  • Staffel 4 erschien am 24. Mai 2012
  • Staffel 5 erschien am 20. Dezember 2012
  • Staffel 6 erschien am 19. Dezember 2013
  • Staffel 7.1 soll am 27. November 2014 erscheinen

Literatur[Bearbeiten]

  • Ulrich E. Bach: Wer ist Don Draper: Ayn Rands Renaissance in 'Mad Men' (2010)[1].
  • Anette Kaufmann: Mad Men - zeitgenössische Narration im Gewand der 1960er, in: Sascha Koebner (Hg.): »Ich kenne dich besser als mich selbst«: Serienromane amerikanischer Herkunft. edition text+kritik, München 2013, ISBN 978-3-86916-232-4, S. 14-27.
  • Elisabeth K. Paefgen: Sad Men and Women: MAD MEN als Studie in Traurigkeiten. In: Claudia Lillge, Dustin Breitenwischer, Jörn Glasenapp, Elisabeth K. Paefgen (Hrsg.): Die neue amerikanische Fernsehserie. Von Twin Peaks bis Mad Men. Wilhelm Fink, Paderborn 2014, S. 303-327, ISBN 978-3-7705-5690-8.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Sara Bibel: 'Mad Men' Final Season to Be Split Into Two Seven-Episode Halves. In: TVbytheNumbers.com. 17. September 2013. Abgerufen am 17. September 2013.
  2. Rehfeld, Nina: Die Pracht und ihr Preis. Spiegel Online. 21. September 2008. Abgerufen am 30. Dezember 2010.
  3. Witchel, Alex: 'Mad Men' Has Its Moment. The New York Times. 22. Juni 2008. Abgerufen am 30. Dezember 2010.
  4. Handy, Bruce: Don and Betty’s Paradise Lost. Vanity Fair. 2009. Abgerufen am 30. Dezember 2010.
  5. a b c Mad Men in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 3. Juni 2011.
  6. a b Krannich, Bernd Michael: Mad Men: Staffel 3 bereits ab November beim FOX Channel. Serienjunkies.de. 13. September 2010. Abgerufen am 14. September 2010.
  7. Bernd Michael Krannich: Mad Men: FOX Channel zeigt Staffel 4 im Oktober. Serienjunkies. 1. August 2011. Abgerufen am 1. August 2011.
  8. Mad Men auf Fox Channel. Abgerufen am 29. September 2013.
  9. Bernd Michael Krannich: Mad Men: 6. Staffel im September beim FOX Channel. Serienjunkies.de. 14. Juni 2013. Abgerufen am 14. Juni 2013.
  10. Hinter jeder erfolgreichen Frau steht ein Mann, der ihr auf den Arsch glotzt. ZweiNullig.de. 2. Oktober 2010. Abgerufen am 30. Dezember 2010.
  11. In der Hauptrolle: die Rolle der Frau. ZweiNullig.de. 2. Oktober 2010. Abgerufen am 30. Dezember 2010.
  12. Serienstart: Wie "Mad Men" die Totgeburt ZDFneo pimpen soll. Die Welt. 5. Oktober 2010. Abgerufen am 8. Oktober 2010.
  13. Christian Junklewitz: Mad Men auf ZDFneo eine Unverschämtheit?. Serienjunkies.de. 8. Oktober 2010. Abgerufen am 12. August 2011.
  14. Alexander Krei: 80.000 Zuschauer sahen "Mad Men"-Start bei ZDFneo. DWDL.de. 7. Oktober 2010. Abgerufen am 18. Oktober 2010.
  15. Adam Arndt: Mad Men: ZDFneo zeigt die zweite Staffel im September. Serienjunkies.de. 12. August 2011. Abgerufen am 12. August 2011.
  16. Mad Men: Neue "Mad Men"-Folgen: ZDFneo startet 3. Staffel der US-Erfolgsserie. presseportal.de. 5. Dezember 2011. Abgerufen am 5. Dezember 2011.
  17. Uwe Mantel: ZDFneo: "House of Lies" & "Mad Men"-Staffel starten. DWDL.de, 3. Januar 2013, abgerufen am 4. Januar 2013.
  18. Mad Men Staffel 7. serienjunkies.de, abgerufen am 30. Juli 2014.
  19. Mad Men bei SRF 1. sendungen.sf.tv. Abgerufen am 22. April 2014.