Madeirawein (Art)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Madeirawein
Anredera cordifolia starr 011025 0011.jpg

Madeirawein (Anredera cordifolia)

Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Basellgewächse (Basellaceae)
Gattung: Anredera
Art: Madeirawein
Wissenschaftlicher Name
Anredera cordifolia
(Ten.) Steenis

Madeirawein oder Basellkartoffel (Anredera cordifolia) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Anredera in der Familie der Basellgewächse (Basellaceae).

Merkmale[Bearbeiten]

Der Madeirawein ist eine stark verzweigte, ausdauernde Kletterpflanze, die Wuchshöhen von 1 bis 7 Metern erreicht. Die Pflanze bildet Knollen aus. Die Laubblätter sind fleischig, am Grund herzförmig, kurz gestielt und haben eine Länge von 2,5 bis 10 Zentimetern.

Die traubigen Blütenstände sind 5 bis 10 (selten bis 30) Zentimeter lang. Die weißen und duftenden Blüten sind zwar zwittrig, funktionell aber meist männlich.

Die Blütezeit reicht von Oktober bis November.

Vorkommen[Bearbeiten]

Der Madeirawein stammt ursprünglich aus Mittel- und Südamerika, wurde aber in Südeuropa und den Tropen eingebürgert.

Nutzung[Bearbeiten]

Der Madeirawein wird als Knollen- und Blattgemüse genutzt sowie selten als Zierpflanze für Zaunbekleidung. Er ist seit dem 20. Jahrhundert in Kultur.

Belege[Bearbeiten]

  • Eckehart J. Jäger, Friedrich Ebel, Peter Hanelt, Gerd K. Müller (Hrsg.): Rothmaler Exkursionsflora von Deutschland. Band 5: Krautige Zier- und Nutzpflanzen. Spektrum Akademischer Verlag, Berlin Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-0918-8.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Madeirawein (Art) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien