Madeline Juno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Madeline Juno (Juni 2013)

Madeline Juno (* 11. August 1995 als Madeline Obrigewitsch)[1] ist eine deutsche Singer-Songwriterin.

Karriere[Bearbeiten]

Madeline Juno wurde als Tochter eines Schlagzeugers und einer Pianistin geboren.[1] Sie wuchs in Offenburg-Griesheim am Rande des Schwarzwaldes auf,[2] absolvierte 2012 ihre Mittlere Reife an der Theodor-Heuss-Realschule[3] und besuchte später das sozialwissenschaftliche Gymnasium in Lahr/Schwarzwald.[4] Im Alter von sechs Jahren erlernte sie von ihrer Mutter das Keyboardspielen, später nahm sie Klavierstunden. Mit dem Gitarrespielen und dem Schreiben eigener Lieder begann Juno im Alter von zwölf Jahren.[5] Mit 14 Jahren nahm Madeline Juno ihre ersten Lieder auf, deren Videos sie auf der Onlineplattform YouTube veröffentlichte.[5] Im Oktober 2012 trat sie im Vorprogramm von Tom Beck auf,[6] im September 2013 war sie mit Philipp Poisel auf Tournee,[5] im Februar 2014 spielte sie im Vorprogramm von Ellie Goulding.[7]

Madeline Juno bei Unser Song für Dänemark 2014

Im Juni 2013 veröffentlichte die Singer-Songwriterin auf YouTube den Song The Unknown,[8] im August 2013 Second Time Around[9] und Same Sky.[10] Am 14. September 2013 stellte sie auf der Plattform ihre erste Single Error vor; das Video wurde innerhalb von zwei Monaten etwa eine halbe Million Mal angesehen, Dezember 2013 erreicht das Video über eine Million Zuschauer.[11] Im selben Jahr hatte Juno bereits einen Plattenvertrag bei Universal Music Group erhalten.[2] Die offizielle Veröffentlichung der Debütsingle Error erfolgte am 1. November 2013.[12] Zwei Wochen nach Veröffentlichung stieg das Lied auf Platz 63 in die deutschen Singlecharts ein.[13] Das Lied diente auch als Titelsong der Komödie Fack ju Göhte.[14] Am 11. Oktober 2013 hatte sie ihren ersten großen Fernsehauftritt in der NDR-Talkshow.[15] Am 23. November 2013 hatte Madeline Juno einen Auftritt in der Show Verstehen Sie Spaß?.[16]

Am 13. Dezember 2013 gab der NDR bekannt, dass Madeline Juno mit den Liedern Like Lovers Do und Error am deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2014 antreten wird. Dieser fand unter dem Titel Unser Song für Dänemark am 13. März 2014 statt.[14] Sie schied bereits nach der ersten Runde aus.[17]

Am 7. März 2014 erschien Junos erstes Album The Unknown und startete am ersten Tag auf dem sechsten Platz der deutschen iTunes-Charts.[18]

Anfang Mai 2014 wurde bekannt gegeben, dass Juno mit in der deutschen ESC-Jury sitze und die deutschen Punkte beim Eurovison-Song-Contest vergeben werde.[19] Für ihre Punktevergabe wurde die deutsche Jury teilweise kritisiert, weil sie die spätere Siegerin Conchita Wurst auf den elften und Dänemark auf den ersten Platz gesetzt hatte.

Am 11. August 2014 veröffentlichte sie das Musikvideo zum Lied "Always This Way".[20]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[21] Anmerkungen
DE AT CH
2014 The Unknown 24
(3 Wo.)
45
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. März 2014

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[21] Anmerkungen
DE AT CH
2013 Error
The Unknown
50
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. November 2013
2014 Like Lovers Do
The Unknown
96
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Februar 2014

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Madeline Juno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Neu in BAYERN 3: Madeline Juno - "Error", in: br.de (4. November 2013).
  2. a b Madeline Juno aus Offenburg-Griesheim: Nachteule startet zu Höhenflug, in: bo.de (26. September 2013).
  3. Offenburg - Verantwortung als Auftrag, in: bo.de (24. Juli 2012).
  4. Madeline Juno: Ein Sabbatjahr für die Gesangskarriere, in: badische-zeitung.de (17. Dezember 2012).
  5. a b c Madeline Juno: „Es war ein harter und langer Weg“, in: focus.de (14. Oktober 2013).
  6. Tom Beck, Lauter Leben & Madeline Juno - Köln, Live Music Hall Köln (06.10.2012), in: sparklingphotos.de (6. Oktober 2012).
  7. Das sind die besten Konzerte im Februar, in: Hamburger Morgenpost (30. Januar 2012).
  8. Madeline Juno - The Unknown, in: youtube.com (6. Juni 2013).
  9. Madeline Juno - Second Time Around, in: youtube.com (14. August 2013).
  10. Madeline Juno - Same Sky, in: youtube.com (23. August 2013).
  11. MADELINE JUNO - ERROR, in: youtube.com (14. September 2013).
  12. "Error": Anfang November erwartet euch Madeline Junos erste Single, in: universal-music.de (21. Oktober 2013).
  13. Deutsche Single-Charts mit allen Neueinsteigern (Stand: 15. November 2013 12:00 Uhr), in: mix.de (abgerufen am 16. November 2013).
  14. a b Deutscher Vorentscheid: Kandidaten stehen fest. Norddeutscher Rundfunk. 13. Dezember 2013. Abgerufen am 31. Dezember 2013.
  15. http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ndr_talk_show/videos/ndrtalkshow2295.html
  16. Peter Disch: Madeline Juno singt bei "Verstehen Sie Spaß?". In: Badische Zeitung. 20. November 2013. Abgerufen am 24. November 2013.
  17. ESC-Vorentscheid: Elaiza vertritt Deutschland in Kopenhagen. Spiegel. 13. März 2014. Abgerufen am 13. März 2014.
  18. Madeline Juno - 'The Unknown': German iTunes Chart Performance
  19. Christine Marklewitz: Madeline Juno fährt doch zum ESC!. In: Baden Online. Reiff Verlag, Offenburg. 2. Mai 2014. Abgerufen am 28. Juni 2014.
  20. http://www.myvideo.de/watch/9728381/Madeline_Juno_Always_This_Way
  21. a b Chartdiskografie DE AT CH