Madison (Connecticut)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Madison
Madison (Connecticut)
Madison
Madison
Lage in Connecticut
Basisdaten
Gründung: 1826
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Connecticut
County:

New Haven County

Koordinaten: 41° 20′ N, 72° 38′ W41.337777777778-72.62944444444468Koordinaten: 41° 20′ N, 72° 38′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 18.269 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 194,8 Einwohner je km²
Fläche: 95,3 km² (ca. 37 mi²)
davon 93,8 km² (ca. 36 mi²) Land
Höhe: 68 m
Postleitzahl: 06443
Vorwahl: +1 203
FIPS:

09-44560

GNIS-ID: 0213454
Website: www.madisonct.org
Bürgermeister: Fillmore McPherson

Madison ist eine Stadt im New Haven County im US-Bundesstaat Connecticut mit 18.269 Einwohnern (Stand: Volkszählung 2010)[1] An der Long Island Sound-Küstenlinie Connecticuts besitzt die Stadt eine zentrale Lage. Erste Siedler erreichten Madison im Jahr 1641. Im 18. Jahrhundert war Madison als East Guilford bekannt, bis es im Jahr 1826 zur Stadt erhoben wurde.

Schulen[Bearbeiten]

  • Island Avenue Elementary School
  • K. H. Ryerson Elementary School
  • J. M. Jeffrey Elementary School
  • Dr. R. H. Brown Lower Middle School
  • Walter C. Polson Upper Middle School
  • Daniel Hand High School

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Madison, Connecticut – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Belege[Bearbeiten]

  1. 2010 Census Data. U.S. Census Bureau. Abgerufen am 10. September 2011.