Madison (South Dakota)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Madison
Lake County South Dakota Incorporated and Unincorporated areas Madison Highlighted.svg
Lage in County und Bundesstaat
Basisdaten
Gründung: 1880
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: South Dakota
County:

Lake County

Koordinaten: 44° 0′ N, 97° 7′ W44.007777777778-97.114722222222511Koordinaten: 44° 0′ N, 97° 7′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 6540 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 589,2 Einwohner je km²
Fläche: 11,1 km² (ca. 4 mi²)
davon 11,1 km² (ca. 4 mi²) Land
Höhe: 511 m
Postleitzahl: 57042
Vorwahl: +1 605
FIPS:

46-40220

GNIS-ID: 1256295
Webpräsenz: www.cityofmadisonsd.com
Bürgermeister: Gene Hexom

Madison ist eine Kleinstadt im Osten des US-Bundesstaates South Dakota und County Seat (Verwaltungssitz) von Lake County. Die Einwohnerzahl beträgt 6.540 (Stand 2000[1]).

Der Ort, der 1873 und damit vor seiner Erhebung zur Stadt County Seat des Lake County wurde[2], liegt zwischen zwei größeren Seen: Lake Herman im Westen und Lake Madison im Osten. Letzterer wird im Sommer ausgiebig für Wassersport genutzt. Die Umgebung ist dünn besiedelt und landwirtschaftlich geprägt. Angebaut werden vor allem Mais und Getreide.

In Madison befindet sich der Campus der Dakota State University, die für ihre Informatikstudiengänge national bekannt ist.[3] Westlich von Madison befindet sich das Museumsdorf "Prairie Village", welches das Leben in der Prärie um 1900 zeigt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. US Census Bureau: Madison city, South Dakota (englisch)
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatHistory of Madison. www.madison.sd.us, abgerufen am 1. Juni 2009 (englisch).
  3. Quelle: DSU History (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]