Madonna Wayne Gacy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Madonna Wayne Gacy

Stephen Gregory Bier Jr.[1] (* 6. März 1964 in Fort Lauderdale, Florida), besser bekannt als Madonna Wayne Gacy oder auch Pogo, ist ein US-amerikanischer Musiker. Bekannt wurde er als Keyboarder der Industrial-Rock-Band Marilyn Manson.

Leben[Bearbeiten]

Bier wurde als Sohn eines orthodoxen Juden und einer Katholikin geboren. Seine Eltern waren beide im Bildungssektor tätig. Er wuchs in den USA und in Großbritannien auf.[2]

Mit 11 Jahren wurde bei ihm ADHS und mit 16 Hypersexualität diagnostiziert.[1]

Von 1982 bis 1988 studierte er an der Universität Fort Lauderdale Betriebswirtschaftslehre[3]. Später bewarb er sich für einen Job bei der NASA wurde jedoch nicht angenommen.[2]

1989 traf er Marilyn Manson. Nachdem sie Freunde geworden waren schlug Manson ihm vor, seiner Band als Keyboarder beizutreten, Bier lernte dafür die folgenden 2 Wochen Klavier spielen.[1]

2007 verließ er Marilyn Manson, er verklagte ihn auf 20 Millionen US-Dollar, da Manson angeblich Gelder veruntreute und davon Kuriositäten aus dem Dritten Reich erwarb. Sie einigten sich außergerichtlich auf einen Betrag von 380.000 Dollar.[4]

Seit Juni 2011 ist er Mitglied der Band MMII.[2]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c The Long Hard Road Out of Hell Brian Hugh Warner & Neil Strauss ISBN 0-06-098746-4
  2. a b c http://sbjrfanpagemedia.webs.com/interview2010byshauna.htm
  3. http://www.youtube.com/watch?v=Ghaq9572_GY
  4. http://www.sfgate.com/cgi-bin/blogs/dailydish/detail?entry_id=54288#ixzz0bBjTF9MK