Maelduin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Maelduin (altirisch Máel Dúin mac Conaill) († 688) war in den Jahren 673 bis 688 König des iro-schottischen Reiches Dalriada.

Maelduin war Sohn des Königs Conall II. und folgte dessen Nachfolger Domangart II. als König nach.


Vorgänger Amt Nachfolger
Domangart II. König von Dalriada
673–688
Domnall