Mahikeng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Mafeking)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mahikeng
Mahikeng (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 25° 51′ S, 25° 38′ O-25.8525.633333333333Koordinaten: 25° 51′ S, 25° 38′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Nordwest
Distrikt Ngaka Modiri Molema
Gemeinde Mahikeng
Einwohner 15.117 (2011)


Mahikeng (bis 2010 Mafikeng, zuvor Mafeking) ist Teil der Gemeinde Mahikeng im Distrikt Ngaka Modiri Molema. Es ist die Hauptstadt der südafrikanischen Provinz Nordwest. Der heutige Stadtteil Mmabatho war die Hauptstadt des ehemaligen Homelands Bophuthatswana.[1] Die Stadt hatte 2011 15.117 Einwohner.[2] Mahikeng liegt am Fluss Molopo und ist durch die Nationalstraße N18 erreichbar.

Name[Bearbeiten]

Die Stadt wurde 2010 in Mahikeng umbenannt,[3] wie der Ort bis 1885 hieß. Der frühere Name Mafikeng kommt aus der Tswana-Sprache und bedeutet „Platz der Steine“.

Geschichte[Bearbeiten]

Vor der Ankunft der Briten wurde das Gebiet vom Tswana-Stamm der Barolong bewohnt. In den 1880er Jahren wurde die Stadt von britischen Söldnern gegründet. Sie gaben der Stadt den verballhornten Namen Mafeking, der lange Zeit der offizielle Name der Stadt war.

Buren in einem Schützengraben vor Mafeking um 1899

Im Zweiten Burenkrieg 1899 wurde Mafeking 217 Tage von den Buren belagert. Im Laufe der Belagerung wurden 212 Menschen getötet oder verletzt. Während der Belagerung der Stadt sammelte Oberst Robert Baden-Powell, der Kommandant der verteidigenden britischen Truppen, Erfahrungen, die später in die Gründung der Pfadfinderbewegung einflossen. Mafeking war die extraterritoriale Hauptstadt des Protektorats Betschuanaland, bis es als Botswana 1965 unabhängig wurde.

Mmabatho, die ehemalige Hauptstadt des Homelands Bophuthatswana, ist seit der Wiedervereinigung des Homelands mit Südafrika ein Stadtteil von Mahikeng.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.demarcation.org.za/
  2. Volkszählung 2011, abgerufen am 21. November 2013
  3. Bericht von der Zustimmung zum Namenswechsel (englisch), abgerufen am 4. Juni 2012