Mafia Commission Trial

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Mafia Commission Trial (deutsch Mafiakommissionsprozess) war ein großangelegter Strafprozess gegen führende italoamerikanische Mafiosi aus New York City, USA der zwischen dem 25. Februar 1985 und dem 19. November 1986 stattfand. Unter "Mafia Commission" versteht man den obersten Exekutivrat der US-amerikanischen Mafia, der sich aus Vertretern der Fünf New Yorker Mafia-Familien und des Chicago Outfit zusammensetzt.

Das Beweismaterial war im Wesentlichen von der amerikanischen Bundespolizei F.B.I. gesammelt worden. Zu den Angeklagten gehörten die führenden Köpfe der New Yorker Mafia und die Anklagepunkte umfassten: Schutzgelderpressung, Labor-Racketeering (Unterwanderung von Gewerkschaften) und Auftragsmord. Chefankläger war der Staatsanwalt Rudolph Giuliani.

Das Time Magazine nannte den Prozess den Fall der Fälle und zitierte das Eröffnungsplädoyer des Staatsanwaltes Guiliani, der von dem Ziel sprach, „die fünf Familien auszulöschen“.[1]

Angeklagte[Bearbeiten]

Angeklagt waren die Familien-Bosse:

sowie deren Stellvertreter bzw. Soldaten:

Philip Rastelli wurde getrennt angeklagt, Aniello Dellacroce starb am 2. Dezember 1985 und Paul Castellano wurde zwei Wochen später unter der Führung John Gottis ermordet. Die verbleibenden acht Angeklagten wurden in allen 151 Anklagepunkten für schuldig befunden und am 13. Januar 1986 verurteilt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Dem F.B.I. war es gelungen, mithilfe von verdeckten Abhörmaßnahmen und Informanten umfangreiches Beweismaterial zusammenzutragen. Häuser, Geschäftsräume und Fahrzeuge der Bosse konnten so verwanzt werden. Eine der Wanzen befand sich z.B. direkt im Haus des Gambino-Chefs Paul "Big Paul" Castellano. Eine weitere konnte im Jaguar des Lucchese-Chefs Anthony "Tony Ducks" Corallo platziert werden. Corallos Capo Salvatore Avellino fungierte auch als Fahrer des Jaguars, so dass alle geschäftlichen Gespräch im Wagen abgehört werden konnte. Dadurch gelang es dem F.B.I. Gespräche über Schutzgelderpressung, illegales Glücksspiel, Labor Racketeering etc. zu sammeln. Das FBI erfuhr so z.B., dass die fünf Familien alle Zementgeschäfte in New York ab einem Wert von $ 2.000.000 kontrollierten.

Urteile[Bearbeiten]

Am 13. Januar wurde die Urteile verkündet: Alle Bosse und Ralph Scopo erhielten 100 Jahre Freiheitsentzug. Anthony Indelicato wurde zu 45 Jahren Freiheitsentzug verurteilt.

Aktueller Status[Bearbeiten]

Der Status der Verurteilten:

Angeklagter Position innerhalb der Mafia Status/Haftanstalt Todesdatum/- ort
Anthony "Fat Tony" Salerno Boss, Genovese-Familie Verstorben 27. Juli 1992, MCFP Springfield
Antonio "Tony Ducks" Corallo Boss, Lucchese-Familie Verstorben 23. Juli 2000, MCFP Springfield
Salvatore "Tom Mix" Santoro Underboss, Lucchese-Familie Verstorben 2000
Christopher "Christy Tick" Furnari Consigliere, Lucchese-Familie FCI Allenwood, Medium
Carmine "Junior" Persico Boss, Colombo-Familie FCI Lompoc
Gennaro "Jerry Lang" Langella Acting underboss, Colombo-Familie USP Atlanta
Ralph "Ralphie" Scopo Soldato, Colombo-Familie Verstorben 1993
Anthony "Bruno" Indelicato Soldato, Bonanno-Familie FCI Fort Dix
(siehe Bemerkung unten)

Indelicato saß 13 Jahre und wurde 2000 begnadigt, musste aber bereits 2001 wieder in Haft, weil er gegen Bewährungsauflagen verstoßen hatte. 2008 wurde er dann wegen Mordes an Frank Santoro zu 20 Jahren Haft verurteilt.

Folgen[Bearbeiten]

Der für die Staatsanwaltschaft erfolgreich verlaufene Prozess erhöhte die Popularität Rudolph Giulianis und nutzte ihm im Wahlkampf um das Amt des Bürgermeisters von New York City 1989.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stengel, Richard. Richard Stengel: "The Passionate Prosecutor.". In: Time, 24. Juni 2001. Abgerufen am 15. November 2006.  Time Magazine online, am 24. Juni 2001 veröffentlicht.

Literatur[Bearbeiten]

  • The Five Families von Selwyn Rabb
  • The Mafia Encyclopedia von Carl Sifakis
  • The Sixth Family von Adrian Humphreys and Lee Lamothe
  • The Last Godfather von Simon Crittle
  • DeStefano, Anthony. The Last Godfather: Joey Massino & the Fall of the Bonanno Crime Family. California: Citadel, 2006.
  • Pistone, Joseph D.; & Brandt, Charles (2007). Donnie Brasco: Unfinished Business, Running Press. ISBN 0-7624-2707-8.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Magnuson, Ed. Ed Magnuson: "Hitting the Mafia". In: Time, 24. Juni 2001. Abgerufen am 15. November 2006.  Time.com 24. Januar 2001.