Mafinga Hills

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mafinga Hills, auch Mafinga Mountains, sind ein von Süd nach Nord verlaufender, etwa 100 Kilometer langer Gebirgszug östlich des oberen Luangwa-Tales im äußersten Nordwesten von Sambia an der Grenze zu Malawi, in das er sich hineinzieht. Sie sind ein Teil der Wasserscheide zwischen Luangwa und Malawisee, die über das Nyika-Plateau und dem Hochland der Viphya Mountains nach Süden führt. Ihr höchster Gipfel, der Mafinga, erreicht 2300 m und liegt in Sambia. Ihr zweithöchster Gipfel ist der Namitawa mit 2164 m, der in Malawi, 25 Kilometer südöstlich von Chitipa, hart an der Grenze zu Sambia liegt.

Es gibt östlich von Isoka die Mafingafälle eines Quellflusses des Luangwa. Sie sind wegen des sehr schwierigen, felsigen, wenn nicht gefährlichen Terrains durch dichtes Dickicht und einen Fußmarsch von 25 Kilometern vom Dorf Mpangala am Luangwa nur sehr schwer erreichbar.

-1033.22300Koordinaten: 10° 0′ S, 33° 12′ O