Magdeburger FFC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magdeburger FFC
Logo des FFC Magdeburg
Voller Name Magdeburger Frauenfußballclub
Gegründet 1997
Stadion Heinrich-Germer-Stadion
Plätze 4.990
Präsident Karl-Edo Fecht
Trainer Caroline Kunschke
Homepage www.magdeburger-ffc.de
Liga 2. Bundesliga Nord
2013/14 8. Platz
Heim
Auswärts

Der Magdeburger FFC ist ein Frauenfußballverein aus Magdeburg. Der Verein wurde 1997 gegründet und schaffte 2009 den Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Wurzeln des Magdeburger FFC liegen bei der SG Handwerk Magdeburg. Bei der einzigen offiziellen DDR-Meisterschaft in der Saison 1990/91 belegte die Mannschaft den letzten Platz. 1991 schloss sich die komplette Frauenfußballabteilung dem SV Fortuna Magdeburg an. Sportlich zeigte sich die Mannschaft in den folgenden Jahren schwankend. Nach einigen Jahren im Mittelfeld kämpfte die Mannschaft gegen Ende der Neunziger Jahre gegen den Abstieg. 1997 machte sich die Frauenfußballabteilung selbständig und gründete mit dem FSV Fortuna Magdeburg/Wolmirstedt einen eigenen Verein. Um die Selbständigkeit auch im Vereinsnamen Ausdruck zu bringen änderte der Club am 1. Juli 2003 seinen Vereinsnamen in Magdeburger FFC.

2004 verpasste der FFC nur knapp die Qualifikation zur neu eingeführten 2. Bundesliga. Mit drei Punkten Rückstand auf den Aufsteiger VfB Leipzig wurden die Magdeburgerinnen nur Sechster. Besser lief es in der gleichen Saison im DFB-Pokal: Durch einen 3:0-Sieg bei Alemannia Altdöbern erreichte der Verein erstmals das Achtelfinale. Dort schied man nach einer 6:0-Niederlage gegen den FFC Heike Rheine aus. Insgesamt nahmen die Magdeburgerinnen bisher zehnmal am DFB-Pokal teil.

In den letzten drei Spielzeiten wurde der FFC jeweils Vizemeister. In der Saison 2006/07 kämpfte der Verein mit dem 1. FC Union Berlin und dem SV Blau-Weiß Hohen Neuendorf um die Meisterschaft. Allerdings hatte der Magdeburger FFC keine Lizenz für die 2. Bundesliga beantragt und konnte daher im Falle der Meisterschaft nicht aufsteigen. Der Aufstieg wurde 2009 durch die Meisterschaft nachgeholt. Beim Zweitrundenspiel im DFB-Pokal am 14. Oktober 2009 gegen die SG Essen-Schönebeck (1:4) spielte der FFC, dessen Heimstätte in der Regel das Heinrich-Germer-Stadion ist, vor 500 Zuschauern erstmals in der 27.000 Zuschauer fassenden Magdeburger MDCC-Arena.

Die zweite Mannschaft spielt in der Sachsen-Anhalt-Liga Nord. Darüber hinaus hat der Verein drei Mädchenmannschaften (B-, C- und D-Juniorinnen) im Spielbetrieb.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Meister der Regionalliga Nordost: 1 (2009)
  • Sachsen-Anhaltischer Pokalsieger: 12 (1992, 1993, 1995, 1996, 1997, 1998, 2000, 2003, 2004, 2005, 2007, 2008)
  • Hallenlandesmeister Sachsen-Anhalt: 6 (1998, 2000, 2002, 2004, 2007, 2008)
  • B-Juniorinnen: NOFV Meister (2007)

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saison Liga Platz S U N Tore Punkte DFB-Pokal
1990/91 Oberliga Nordost 10. 14:63 6:30 nicht im DFB-Bereich
1991/92 Oberliga Nordost 6. 8 3 9 25:33 19:21 nicht qualifiziert
1992/93 Regionalliga Nordost 8. 7 7 8 29:32 21:23 1. Runde
1993/94 Regionalliga Nordost 4. 9 5 8 40:45 23:21 1. Runde
1994/95 Regionalliga Nordost 7. 7 4 11 26:43 18:26 nicht qualifiziert
1995/96 Regionalliga Nordost 4. 11 3 6 41:27 36 1. Runde
1996/97 Regionalliga Nordost 6. 9 3 10 43:44 30 1. Runde
1997/98 Regionalliga Nordost 9. 5 1 14 27:71 16 1. Runde
1998/99 Regionalliga Nordost 9. 3 3 12 29:64 12 1. Runde
1999/00 Regionalliga Nordost 5. 12 4 6 56:37 40 nicht qualifiziert
2000/01 Regionalliga Nordost 3. 11 8 3 59:37 41 1. Runde
2001/02 Regionalliga Nordost 9. 6 2 14 29:52 20 nicht qualifiziert
2002/03 Regionalliga Nordost 6. 30:48 26 nicht qualifiziert
2003/04 Regionalliga Nordost 6. 9 2 11 42:57 29 2. Runde
2004/05 Regionalliga Nordost 2. 15 1 6 63:39 46 1. Runde
2005/06 Regionalliga Nordost 2. 15 4 3 63:22 48 1. Runde
2006/07 Regionalliga Nordost 2. 19 1 2 87:21 58 nicht qualifiziert
2007/08 Regionalliga Nordost 4. 12 5 5 53:24 41 1. Runde
2008/09 Regionalliga Nordost 1. 16 2 4 64:20 50 2. Runde
2009/10 2. Bundesliga Nord 6. 9 4 9 36:34 31 2. Runde
2010/11 2. Bundesliga Nord 9. 4 7 11 23:32 19 2. Runde
2011/12 2. Bundesliga Nord 6. 8 4 10 29:34 28 2. Runde
2012/13 2. Bundesliga Nord 8. 6 6 10 28:36 24 2. Runde
Anmerkung: Grün unterlegte Spielzeiten kennzeichnen einen Aufstieg.

Weblinks[Bearbeiten]