Magelhaens (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magelhaens
Colombo - LROC - WAC.JPG
Magelhaens (oben links) und Umgebung (LROC-WAC)
Magelhaens (Mond Äquatorregion)
Magelhaens
Position 12,01° S, 44,05° OMoon-12.0144.05Koordinaten: 12° 0′ 36″ S, 44° 3′ 0″ O
Durchmesser 37 km
Tiefe 1700 m[1]
Kartenblatt 79 (PDF)
Benannt nach Ferdinand Magellan (1480–1521)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

37.2

Magelhaens ist ein Einschlagkrater am südwestlichen Ufer des Mare Fecunditatis im östlichen Teil der Mondvorderseite. Er liegt süd-südwestlich des Kraters Goclenius etwa halbwegs zwischen den Kratern Gutenberg im Nordwesten und Colombo im Südosten.

Die äußere Rand von Magelhaens ist schmal und unregelmäßig und nur sehr entfernt kreisförmig. An der südöstlichen Seite schließt sich der kaum kleinere Satellitenkrater 'Magelhaens A' an. Das Kraterinnere ist durch basaltische Lava überflutet, die dem Kraterboden dieselbe dunkle Färbung wie das Mare im Nordosten verleiht. Darüber hinaus bildet er eine ebene Fläche ohne besondere Kennzeichen.

Liste der Nebenkrater von Magelhaens
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 12,73° S, 44,95° OMoon-12.7344.95 30 km [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John Edward Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge Univ. Press, Cambridge 2000, ISBN 0-521-59002-7, S. 279

Weblinks[Bearbeiten]

Magelhaens (Bildmitte) und Magelhaens A (linker Rand Mitte) aufgenommen von Apollo 8 (NASA photo)