Maggie MacNeal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maggie MacNeal (1975)

Maggie MacNeal (eigentlich: Sjoukje Lucie van’t Spijker; * 5. Mai 1950 in Tilburg, Niederlande) ist eine Sängerin, die vor allem als Mitglied des Duos Mouth & MacNeal bekannt wurde.

Nach einem Achtungserfolg mit der Single I Heard It Through the Grapevine bildete sie 1971 mit dem Sänger Willem Duyn das Gesangs-Duo Mouth & MacNeal, das in den folgenden Jahren mehrere internationale Hits hatte, darunter die Titel How Do You Do? und Hello-A. 1974 belegten die beiden als Vertreter der Niederlande mit I See a Star den dritten Platz beim Eurovision Song Contest. Bald danach trennte sich das Duo und Maggie MacNeal nahm ab 1975 eine Reihe von Solo-Platten auf, während Mouth mit seiner neuen Partnerin Ingrid Kup das Duo „Big Mouth & Little Eve“ gründete. Maggie MacNeal erreichte die niederländischen Top Ten mit den Singles Terug naar de kust („Zurück zur Küste“) und When You’re Gone (einer späteren Nummer 1 in Brasilien). Internationale Aufmerksamkeit bescherte ihr 1980 der fünfte Platz beim Eurovision Song Contest mit dem Titel Amsterdam, der jedoch in ihrer Heimat mit Platz 33 nur mäßigen Erfolg hatte. Danach wurde es ruhiger um Maggie MacNeal, die im Jahr 2000 mit Marga Bult und Sandra Reemer die Gruppe Dutch Divas bildete, die gegenwärtig – nach dem Ausscheiden von Reemer – nur noch als Duo auftritt.

Maggie MacNeal war 32 Jahre mit dem 2005 verstorbenen Frans Smit, einem ehemaligen Schlagzeuger der Gruppe Brainbox, verheiratet, der auf zahlreichen ihrer Solo-Platten als Musiker oder Co-Autor beteiligt war. Eine gemeinsame Tochter wurde 1984 geboren.

Diskografie (Solo-LPs)[Bearbeiten]

  • Maggie MacNeal (1976)
  • Fools Together (1977)
  • Nighttime (1979)
  • Amsterdam (1980)
  • When You’re Gone (1981)
  • Leuk voor later (1989)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]