Magic Circle (London)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Begriff Magic Circle werden umgangssprachlich die fünf Anwaltskanzleien Londons mit den größten Umsätzen bezeichnet. Diese sind:[1]

Weltweite Einordnung[Bearbeiten]

Die vier Kanzleien, die weltweit die höchsten Umsätze erzielen werden umgangssprachlich auch als Global Quartet bezeichnet. Zu den zehn Kanzleien weltweit mit den höchsten Umsätzen gehören:

Die 10 umsatzstärksten Anwaltskanzleien 2012[2]
Rang Firma Umsatz in Mrd. Sitz
1 Baker & McKenzie $2.313 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
2 DLA Piper $2.247 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
3 Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom $2.165 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
4 Latham & Watkins $2.152 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
5 Clifford Chance $2.091 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
6 Linklaters $1.936 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
7 Allen & Overy $1.898 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
8 Freshfields Bruckhaus Deringer $1.828 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
9 Kirkland & Ellis $1.750 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
10 Hogan Lovells $1.665 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.lawbritannia.co.uk/Reference.htm#magic
  2. The 2012 Global 100: Most Revenue