Maglič

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p3

Maglič
Maglic-7k.jpg
Entstehungszeit: 13. Jahrhundert
Burgentyp: Spornburg
Erhaltungszustand: Ruine
Ort: Kraljevo
Geographische Lage 43° 36′ 49″ N, 20° 33′ 7″ O43.61361111111120.551944444444Koordinaten: 43° 36′ 49″ N, 20° 33′ 7″ O
Maglič (Serbien)
Maglič

Maglič (serbisch-kyrillisch Маглич) ist eine mittelalterliche Festungsanlage im Südwesten Serbiens. und liegt auf einem Berg über dem Tal des Flusses Ibar nahe Kraljevo und Vrnjačka Banja. Die Anlage, die wahrscheinlich im 13.  Jahrhundert erbaut worden ist, war mit Wohnpalast und Georgskirche Residenzsitz des serbischen Erzbischofs Danilo II (1324–1337). An drei Seiten ist die Festung durch die Flußschleife, an der vierten durch einen künstlichen Graben geschützt und sicherte Raszien (die Raška) gegen die Ungarn im Norden. Gut erhalten sind die mächtigen Mauern mit sieben quadratischen Wehrtürmen und einem sechseckigen Donjon.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Seite über Maglič auf der Website der Stadt Kraljevo (serbisch)