Magliano Romano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Magliano Romano
Wappen
Magliano Romano (Italien)
Magliano Romano
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Rom (RM)
Koordinaten: 42° 9′ N, 12° 26′ O42.1512.433333333333270Koordinaten: 42° 9′ 0″ N, 12° 26′ 0″ O
Höhe: 270 m s.l.m.
Fläche: 21 km²
Einwohner: 1.512 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 72 Einw./km²
Postleitzahl: 00060
Vorwahl: 06
ISTAT-Nummer: 058052
Volksbezeichnung: Maglianesi
Schutzpatron: San Giovanni Battista
Website: Magliano Romano

Magliano Romano ist eine Gemeinde in der Provinz Rom in der italienischen Region Latium mit 1512 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Sie liegt 41 Kilometer nördlich von Rom.

Geographie[Bearbeiten]

Magliano Romano liegt auf einem Felssporn über dem Valle Nocchia im vulkanischen Hügelland des nördlichen Latium mit seinen tief eingeschnittenen Tälern, östlich der Sabatiner Berge.

Geschichte[Bearbeiten]

Magliano war ab dem 9. und 8. Jahrhundert v. Chr. von den Faliskern besiedelt. Ab dem 7. Jahrhundert v. Chr. kam es unter die Herrschaft von Veji und ab dem 5. Jahrhundert v. Chr. unter die von Rom. Der Name Magliano wurde erstmals in einer Bulle von Papst Gregor VII. 1081 erwähnt, der den Ort dem Kloster von Sankt Paul vor den Mauern übertrug. Unter der anschließenden Herrschaft der Grafen Anguillara wurde er 1241 von Viterbo zerstört. Ab dem 15. Jahrhundert wechselten sich die Adelsfamilien der Orsini, Cesi, Borromeo und Chigi in der Herrschaft über Magliano ab. 1911 wurde der ursprüngliche Name Magliano Pecorareccio (etwa Magliano der Schäfer) durch den Namen Magliano Romano ersetzt um auch weiterhin eine Unterscheidung zu anderen Orten mit dem Namen Magliano zu bieten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 455 626 775 963 1.046 985 1.096 1.322

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten]

Marcello Mancini wurde im Mai 2003 zum Bürgermeister gewählt und im April 2008 im Amt bestätigt.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]