Magners League 2006/07

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison 2006/07 der Magners League, der von irischen, walisischen und schottischen Rugby-Teams gemeinsam ausgetragenen Meisterschaft, begann am 1. September 2006. Die Saison umfasste 20 Spieltage (je eine Vor- und Rückrunde) und dauerte bis zum 12. Mai 2007. Die Ospreys aus Wales gewannen den Meistertitel. Die Saison war die erste unter dem neuen Namen, zuvor firmierte die Liga unter dem Namen Celtic League.

Tabelle[Bearbeiten]

  • Teilnahme am Halbfinale

M = Amtierender Meister

Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
01. WalesWales Ospreys 20 14 0 6 461:374 + 87 8 64
02. WalesWales Cardiff Blues 20 13 1 6 447:327 + 120 9 63
03. Irland Leinster Rugby 20 12 1 7 472:376 + 96 11 61
04. WalesWales Llanelli Scarlets 20 12 0 8 490:417 + 73 9 57
05. Irland Ulster Rugby (M) 20 11 1 8 423:310 + 113 9 55
06. Irland Munster Rugby 20 12 0 8 379:294 + 85 6 54
07. SchottlandSchottland Glasgow Warriors 20 11 0 9 434:419 + 15 5 49
08. SchottlandSchottland Edinburgh Rugby 20 8 1 11 335:423 - 88 8 42
09. WalesWales Newport Gwent Dragons 20 8 0 12 353:362 - 9 7 39
10. Irland Connacht Rugby 20 4 2 14 326:474 - 148 6 26
11. SchottlandSchottland Border Reivers 20 2 0 18 201:545 - 344 4 12

Die Punkte werden wie folgt verteilt:

  • 4 Punkte bei einem Sieg
  • 2 Punkte bei einem Unentschieden
  • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
  • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr erfolgreiche Versuche, unabhängig vom Endstand
  • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit sieben oder weniger Punkten Unterschied

Weblinks[Bearbeiten]