Magnus Bäckstedt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon Ueberarbeiten.svg
Artikel eintragen Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung des Portals Radsport eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Radsport auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion! Cycling (road) pictogram.svg
Magnus Bäckstedt
Magnus Bäckstedt

Magnus Bäckstedt (* 30. Januar 1975 in Linköping) ist ein ehemaliger schwedischer Radrennfahrer.

Der größte sportliche Erfolg von Magnus Bäckstadt war der Sieg beim Frühjahrsklassiker Paris–Roubaix im Jahre 2004.

Bäckstedt begann seine berufliche Laufbahn 1996 bei Collstrop. 1998 wechselte er zu GAN, wo er seinen Durchbruch schaffte. Er wurde Siebenter bei Paris–Roubaix und gewann die 19. Etappe der Tour de France 1998 von La Chaux-de-Fonds nach Autun. 1999 wurde GAN umbenannt in Crédit Agricole, wo er bis 2001 fuhr. Er konnte nicht an die Erfolge des Jahres 1998 anknüpfen. 2002 und 2003 fuhr er für das Team Fakta, mit einer starken Saison 2003. Ende 2003 fusionierte Fakta mit Alessio-Bianchi.

Im Jahr 2005 wechselte er zu Liquigas-Bianchi. Auf der 7. Etappe der Tour de France 2005 von Lunéville nach Karlsruhe wurde er Zweiter. In der Saison 2008 fuhr er bis Juli für das US-amerikanische Team Garmin-Chipotle und ist ab 2009 beim Team Magnus Maximus Coffee.com. 2002 und 2007 wurde er Schwedischer Meister.

Mit einer Größe von 193 Zentimetern war er einer der größten Fahrer im Profi-Radsport. Nachdem er 2009 erstmals das Ende seiner Karriere verkündet hatte, dann aber als Rennfahrer zurückkehrte, trat er 2013 endgültig vom aktiven Radsport zurück.[1]

Teams[Bearbeiten]

Übersicht der Team, für die Bäckstedt fuhr. In den Klammern die ehemaligen Namen der Teams (bei Umbenennung).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatRichard Abraham: Magnus Backstedt announces retirement. Cycling Weekly, 7. Juni 2013, abgerufen am 24. Februar 2014 (englisch).