Maiko Kano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maiko Kano
Porträt
Geburtsdatum 15. Juli 1988
Geburtsort Mitaka, Japan
Größe 1,85 m
Position Annahme/Außen
Vereine
2007–2010
2010–2011
seit 2011
Hisamitsu Springs
Minerva Volley Pavia
Beşiktaş Istanbul
Nationalmannschaft
seit 2009 A-Nationalmannschaft
Erfolge
2007
2009
2010
2011
2012
japanischer Pokalfinalist
Dritter Asienmeisterschaft
WM-Dritter
Vize-Asienmeister
Olympia-Bronze

Stand: 22. August 2012

Maiko Kano (jap. 狩野 舞子, Kano Maiko; * 15. Juli 1988 in Mitaka) ist eine japanische Volleyballspielerin. Sie gewann bei den Olympischen Spielen 2012 die Bronzemedaille.

Karriere[Bearbeiten]

Kano begann ihre Karriere an der „Praktischen Oberschule Hachiōji“ (Hachiōji jissen kōtō-gakkō). Ihre ältere Schwester Miyuki spielte beim olympischen Turnier 2008 für Japan. Sie kam selbst 2007 zu Hisamitsu Springs und erreichte im gleichen Jahr das japanische Pokalfinale. 2009 debütierte sie in der japanischen Nationalmannschaft, mit der sie den dritten Platz bei der Asienmeisterschaft belegte. 2010 gab es das gleiche Resultat bei der Weltmeisterschaft. Anschließend ging sie für eine Saison in die italienische Liga zu Minerva Volley Pavia. Die Asienmeisterschaft 2011 beendete Kano mit Japan als Zweiter. Im gleichen Jahr wechselte sie zum türkischen Erstligisten Beşiktaş Istanbul. 2012 nahm sie an den Olympischen Spielen in London teil und gewann die Bronzemedaille.

Weblinks[Bearbeiten]