Mainland (Shetlandinsel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mainland
Mainland von East Burra aus gesehen
Mainland von East Burra aus gesehen
Gewässer Nordsee
Inselgruppe Shetlandinseln
Geographische Lage 60° 19′ N, 1° 16′ W60.316666666667-1.2666666666667449Koordinaten: 60° 19′ N, 1° 16′ W
Lage von Mainland
Länge 76 km
Breite 28 km
Fläche 968,79 km²
Höchste Erhebung Ronas Hill
449 m
Einwohner 17.550 (2001)
18 Einw./km²
Hauptort Lerwick

Mainland ist die Hauptinsel der Shetlandinseln in Schottland. Auf dieser Insel befindet sich die einzige Burgh (freie Stadt) der Shetlands: Lerwick. Mainland ist mit seinen Fährverbindungen und dem Flughafen in Sumburgh der Verkehrsknotenpunkt der Shetlands.

Die Insel ist etwa 76 × 28 km groß mit einer Fläche von 970 km²; sie erreicht eine Höhe von 449 Metern im Norden und 293 Metern im Süden und hat 17.750 Einwohner.

Mainland wird allgemein in vier Teile unterteilt. Die langgestreckte südliche Halbinsel (südlich von Lerwick) besteht aus Moor- und Ackerland. Dort befinden sich viele wichtige archäologische Stätten. Das Zentrum der Insel besteht aus Ackerland und einigen Waldgebieten. Der Westen der Insel und der Norden der Inselmitte – besonders die Northmavine-Halbinsel – sind recht wild und bestehen aus Mooren und Küstenkliffs. Im Norden Mainlands liegt in der Sullom Voe-Bucht das größte Ölterminal Europas, eine bedeutende Einnahmequelle für die Shetlandinseln, von hier wird das Öl der Ölfelder Brent und Ninian verschifft, die allerdings inzwischen ihr Peak-Oil weit überschritten haben.

Die Insel ist reich an vorgeschichtlichen Zeugnissen: Stanydale Temple, Duns und Promontory Forts, vor allem aber Brochs, unter denen der Broch auf Mousa, Clickhimin und der Jarlshof herausragen. Nahe der Steatitbrüche von Cunningsburgh finden sich Oghamsteine, Runensteine und ein Piktischer Symbolstein.

Andere Siedlungen auf Mainland sind:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mainland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien