Mainvillers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mainvillers
Wappen von Mainvillers
Mainvillers (Frankreich)
Mainvillers
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Boulay-Moselle
Kanton Faulquemont
Koordinaten 49° 1′ N, 6° 33′ O49.026.5436111111111260Koordinaten: 49° 1′ N, 6° 33′ O
Höhe 248–296 m
Fläche 6,70 km²
Einwohner 269 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 40 Einw./km²
Postleitzahl 57380
INSEE-Code
Website Mainvillers

Mainvillers (deutsch Maiweiler, lothringisch Maiwilla) ist eine französische Gemeinde mit 269 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Mainvillers liegt fünf Kilometer südwestlich von Faulquemont an der Straße von Pont-à-Mousson nach Saint-Avold auf der deutschen Linie der ehemaligen deutsch-französischen Sprachgrenze, was zu touristischen Zwecken auch offiziell am Ortseingangsschild angegeben wird („1er village de langue Francique“ = „erstes Dorf mit lothringischer Mundart“).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde 1121 erstmals als Manvilre erwähnt und gehört seit 1766 zu Frankreich. 1871–1918 gehörte er vorübergehend noch einmal zum Deutschen Reich.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 213 197 187 230 238 278 273