Maizières-lès-Vic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maizières-lès-Vic
Wappen von Maizières-lès-Vic
Maizières-lès-Vic (Frankreich)
Maizières-lès-Vic
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Château-Salins
Kanton Vic-sur-Seille
Koordinaten 48° 43′ N, 6° 47′ O48.7191666666676.775243Koordinaten: 48° 43′ N, 6° 47′ O
Höhe 217–299 m
Fläche 25,99 km²
Einwohner 500 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km²
Postleitzahl 57810
INSEE-Code

Kirche

Maizières-lès-Vic ist eine französische Gemeinde mit 500 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Château-Salins und zum Kanton Vic-sur-Seille.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Maizières-lès-Vic liegt 20 Kilometer östlich von Vic-sur-Seille und 20 Kilometer westlich von Sarrebourg auf einer Höhe zwischen 217 und 299 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 25,99 km².

Das Dorf liegt im Einzugsbereich der Seille, eines Nebenflusses der Mosel. Im Süden reicht die Gemeinde bis an den Rhein-Marne-Kanal im Tal des Meurthe-Nebenflusses Sânon. Die Gemeinde liegt im Regionalen Naturpark Lothringen.

Zum Gemeindegebiet gehören außer dem Dorf selber

  • das Schloss Hellocourt (deutsch: Hellohof) im Südosten
  • im Süden die Höfe Haute Xirxange und Moulin de Xirxange sowie der ehemalige Frachthafen Port Sainte-Marie am Rhein-Marne-Kanal im Süden
  • der verlassene Hof Bagnesholtz im Osten
  • La Gare, ein ehemaliger Bahnhof und zwei weitere Einzelhöfe im Nordosten

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ortsname kommt vom lateinischen maceriae (Mauerreste), was sich auf Ruinen aus der Römerzeit bezieht. Die älteste Bezeichnung als Ort Maceriis stammt aus dem Jahr 1182. Im Dreißigjährigen Krieg wurde Maizières-lès-Vic vollständig zerstört.

Das Dorf gehört seit 1684 zu Frankreich, 1871–1918 gehörte es noch einmal zum Deutschen Reich.

1915–18 und 1940–44 trug es den eingedeutschten Namen Machern bei Wich.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 534 542 505 398 401 368 446