Majesty of the Seas (Schiff, 1992)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Majesty of the Seas
Majesty of the Seas auf Reede vor Coco Cay

Majesty of the Seas auf Reede vor Coco Cay

p1
Schiffsdaten
Flagge NorwegenNorwegen Norwegen
BahamasBahamas (Handelsflagge) Bahamas
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Klasse Sovereign-Klasse
Rufzeichen C6FZ8[1]
Heimathafen Nassau (Bahamas)
Eigner Majesty of the Seas Inc.[1]
Reederei Royal Caribbean International
Bauwerft Chantiers de l'Atlantique, Saint-Nazaire
Baunummer B30
Kiellegung 16. Dezember 1988[1]
Stapellauf 25. Oktober 1991[1]
Übernahme 27. März 1992
Verbleib in Dienst
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
268,32[1] m (Lüa)
Breite 32,2 m
Tiefgang max. 7,85 m
Vermessung 74.077 BRZ / 47.599 NRZ[1]
 
Besatzung 827[2]
Maschine
Maschine dieselmechanisch
4x Dieselmotor (Pielstick 9PC20L), je 7.425 kW[1][3]
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
29.700 kW (40.381 PS)
Geschwindigkeit max. 19 kn (35 km/h)
Propeller 2 × Verstellpropeller
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 6.953 tdw
Zugelassene Passagierzahl 2.744 auf 12 Passagierdecks[2]
Sonstiges
Klassifizierungen

Det Norske Veritas

Registrier-
nummern

IMO-Nr. 8819512

Die Majesty of the Seas ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Royal Caribbean International. Sie gehört zur Sovereign-Klasse und führt die Flagge der Bahamas.

Das 1992 gebaute Schiff ist mit 74.077 BRZ vermessen. Es ist 268,32 Meter lang und 32,2 Meter breit. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 19 Knoten. An Bord haben 2744 Passagiere Platz, um die sich 827 Besatzungsmitglieder kümmern.

Im Januar 2014 erkrankten 69 Personen an Bord des Schiffes an einem Magen-Darm-Virus , darunter zwei Besatzungsmitglieder.[4]

Im November 2014 wurde bekannt, dass die Majesty of the Seas ab 2016 für Pullmatur Cruises eingesetzt wird. Vorher erfolgt im Mai 2016 noch ein Werftaufenthalt. Sie soll im südamerikanischen Raum fahren. Damit ist komplette Sovereign Class wieder vereint unter einer Marke.[5]

Trivia[Bearbeiten]

  • Der Franzose François Zanella fertigte in elf Jahren Bauzeit in Arbeit ein Modell im Maßstab 1:8 an, das im Jahr 2005 fertiggestellt wurde. Es gilt mit 33,50 Metern Länge und 4,75 Metern Breite als das größte Modellkreuzfahrtschiff der Welt.
  • Vom 24. bis zum 28. Januar 2011 fand auf der Majesty of the Seas erstmals das Musikfestival70000 Tons of Metal“ statt. Der Name war an die Vermessung des Schiffes angelehnt (ca. 70.000 BRZ). Während der Rundfahrt durch die westliche Karibik (MiamiCozumel – Miami) traten 40 Metal-Bands auf, darunter Amon Amarth, Blind Guardian, Exodus und Dark Tranquillity.[6]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]

 Commons: Majesty of the Seas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Majesty of the Seas

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g Det Norske Veritas: Technische und administrative Daten der "Majesty of the Seas". Abgerufen am 23. Mai 2011.
  2. a b Royal Caribbean International: RCI - Unsere Schiffe - Majesty of the Seas. Abgerufen am 23. Mai 2011.
  3. Maritime Activity Reports, Inc.: Construction Underway On Big Royal Caribbean Cruise Liner (baugleiches Schiff). Abgerufen am 23. Mai 2011.
  4. 66 Menschen an Norovirus erkrankt auf Majesty of the Seas. Abgerufen am 20. Januar 2014.
  5. Majesty of the Seas wechselt zu Pullmatur Cruises. Abgerufen am 21. November 2014.
  6. Ultimate Music Cruises Inc.: 70000 TONS OF METAL. Abgerufen am 23. Mai 2011.