Höhere Krebse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Malacostraca)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Höhere Krebse
Kalifornische Languste

Kalifornische Languste

Systematik
Überstamm: Häutungstiere (Ecdysozoa)
Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Unterstamm: Krebstiere (Crustacea)
Klasse: Höhere Krebse
Wissenschaftlicher Name
Malacostraca
Latreille, 1802
Unterklassen
  • Eumalacostraca
  • Hoplocarida
  • Phyllocarida

Die Höheren Krebse (Malacostraca) sind mit etwa 28.000 Arten die größte Gruppe innerhalb der Krebstiere und enthalten die meisten Tiere, die Nichtexperten als Krebstiere erkennen, wie Krabben, Hummer, Flusskrebse und Garnelen.

Anatomie[Bearbeiten]

Allgemeiner Bauplan der Malacostracen
  • Der Kopf (Cephalon) besteht aus 6 Segmenten mit zwei Antennenpaaren, sowie Mandibeln, 1. und 2. Maxillen als Mundwerkzeuge. Die beiden antennentragenden Segmente und das Segment davor sind miteinander verschmolzen.
  • 8 Brustsegmente mit je einem Beinpaar (Peraeopoden).
  • 6 Abdominalsegmente. Die Extremitäten (Pleopoden) am Abdomen (Pleon) haben ursprünglich eine Schwimmfunktion.
  • Augen sitzen ursprünglich auf beweglichen Stielen.
  • Ein zweikammeriger Magen, aus Filter- und Kaumagen im Hinterteil des Vorderdarms.
  • Zentralnervensystem.

Systematik[Bearbeiten]

Die Klasse der Höheren Krebse wird unterteilt in drei Unterklassen mit insgesamt 16 Ordnungen. Eine ausführlichere Darstellung der Systematik befindet sich in der Systematik der Höheren Krebse.

Fossilien[Bearbeiten]

Alter und Ursprung der Malacostraca anhand des vorliegenden fossilen Materials abzuschätzen ist problematisch. Die ältesten fossilen Eumalacostraca stammen aus dem Devon[1]. Es herrscht aber Übereinstimmung darin, dass die Phyllocarida weitaus älter sind. Kambrische Fossilien, die traditionell den Phyllocarida zugerechnet werden[2], sind aber in ihrer tatsächlichen phylogenetischen Stellung äußerst umstritten. Bekannte Fossilien wie Canadaspis perfecta aus dem kanadischen Burgess-Schiefer sind mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Phyllocarida, möglicherweise nicht einmal Crustacea[3], andere mögliche Vertreter wie Perspicaris, Plenocaris und Hymenocaris sind in ihrer Zuordnung ebenso umstritten[4]. Die ältesten in ihrer Zuordnung halbwegs sicheren Malacostraca sind die Archaeostraca, deren früheste Vertreter aus dem ausgehenden Kambrium stammen[5]. Von den nach zahlreichen phylogenetischen Modellen ursprünglichsten Malacostraca, den Leptostraca, liegen allerdings überhaupt keine fossilen Funde vor. Damit kann das tatsächliche Alter der Gruppe kaum verlässlich abgeschätzt werden[6].

Quellen[Bearbeiten]

  • Richter, S. & G. Scholtz: Phylogenetic analysis of the Malacostraca (Crustacea). In: J. Zool. Syst. Evol. Research. 39. 2001: 113–136

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jerzy Dzik, Andrey Yu. Ivantsov, Yuriy V. Deulin (2004): Oldest shrimp and associated phyllocarid from the Lower Devonian of northern Russia. Zoological Journal of the Linnean Society 142: 83–90.
  2. Frederick R. Schram: The fossil record and evolution of Crustacea. In: Dorothy E. Bliss (editor): The Biology of Crustacea: Volume 1: Systematics, the fossil record, and biogeography. Academic Press, 1982 ISBN 0323139256
  3. Dieter Walossek: On the Cambrian diversity of Crustacea. In: Frederick R. Schram (editor): Crustaceans and the Biodiversity Crisis: Proceedings of the Fourth International Crustacean Congress, Amsterdam. Crustacean Issues 12. Brill Scientific Publishers, 1998. ISBN 9004113878
  4. Erik Dahl: Malacostracan Phylogeny and Evolution. In: Frederick R. Schram (editor): Crustacean Phylogeny. Crustacean Issues 1. Rotterdam: A. A. Balkema 1983. ISBN 906191 231 8
  5. Joseph H. Collette & James W. Hagadorn (2010): Early Evolution of Phyllocarid Arthropods: Phylogeny and Systematics of Cambrian-Devonian Archaeostracans. Journal of Paleontology Vol. 84, No.5: 795-820.
  6. Matthew A. Wills, Ronald A. Jenner, Ciara N. Dhubhghaill (2009): Eumalacostracan Evolution: Conflict between Three Sources of Data. Arthropod Systematics & Phylogeny 67 (1): 71 – 90.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Höhere Krebse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien