Malaika

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Malaika (Begriffsklärung) aufgeführt.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Malaika, bedeutet auf Swahili „Engel“ oder „Guter Geist“. Malaika stammt aus der arabischen Sprache: ‏ملاكmalāk (Singular: der Engel) bzw. ‏الملائكةal-malā'ika (Plural: die Engel).

Im Glauben der Ostafrikaner sind die Malaika gute Geistwesen, die von Gott vom Himmel gesandt wurden, um Menschen zu helfen, auf dem rechten Weg zu bleiben. Sie sitzen den Menschen auf der rechten Schulter und flüstern ihnen ins Ohr, was sie tun sollen oder nicht. Die Malaika brauchen keine dingliche Nahrung oder Opfergaben - das Gebet zu Gott ist ihre Nahrung. Sie wurden als Gottes erste Schöpfung aus dem Licht erschaffen, und sind deshalb völlig durchsichtig. Malaika können nicht einmal böse Gedanken hegen, geschweige denn diese in die Tat umsetzen. Sie gehorchen Gott immer, lieben die Menschen und wirken zu ihrem Vorteil.

Es ist auch der Titel eines Liedes, das zuerst vom kenianischen Musiker Fadhili William und seiner Band Jambo Boys 1960 aufgenommen wurde. Ob er auch die Urheberrechte an dem Lied hat, wie oft behauptet, oder es ein Traditional ist, ist nicht geklärt.

Durch die Interpretationen des Liedes durch verschiedene afrikanische und internationale Künstler, darunter Miriam Makeba, Harry Belafonte, Helmut Lotti, Rocco Granata, Pete Seeger, Boney M und Angélique Kidjo ist es zu einem Exportschlager afrikanischer Musik geworden.

Der äußerst kulturspezifische ursprüngliche Liedtext handelte davon, dass der Autor bzw. Interpret Malaika liebe aber wegen des fehlenden Brautpreises (mali) nicht heiraten könne. In der Version von Miriam Makeba und späteren Interpretationen, die sich an ihrer Fassung orientierten, wurde dieser so verändert, dass der ursprüngliche Sinngehalt verloren gegangen ist, jedoch weiterhin deutlich wird, dass die Liebesbeziehung am fehlenden Geld scheitert.

Der Originaltext des Liedes und die Übersetzung von Rupert Moser lauten:

Malaika, nakupenda Malaika
Engel, ich liebe dich Engel
Malaika, nakupenda Malaika
Engel, ich liebe dich Engel
Nami nifanyeje, kijana mwenzio
Und ich, was soll ich machen, dein junger Freund
Nashindwa na mali sina, we,
Ich werde bezwungen vom Brautpreis, (denn) ich habe keinen, du
Ningekuoa Malaika
Ich würde dich (sonst) heiraten Engel
Nashindwa na mali sina, we,
Ich werde bezwungen vom Brautpreis, den ich nicht habe, du
Ningekuoa Malaika
Ich würde dich (sonst) heiraten Engel

Kidege, hukuwaza kidege
Kleiner Vogel, ich denke an dich kleiner Vogel
Nami nifanyeje, kijana mwenzio
Und ich, was soll ich machen, dein junger Freund
Nashindwa na mali sina, we,
Ich werde bezwungen vom Brautpreis, (denn) ich habe keinen, du
Ningekuoa Malaika
Ich würde dich (sonst) heiraten Engel
Nashindwa na mali sina, we,
Ich werde bezwungen vom Brautpreis, (denn) ich habe keinen, du
Ningekuoa Malaika
Ich würde dich (sonst) heiraten Engel

Pesa zasumbua roho yangu
Das Geld (das mir fehlt) bedrückt meine Seele
Pesa zasumbua roho yangu
Das Geld (das mir fehlt) bedrückt meine Seele
Nami nifanyeje, kijana mwenzio
Und ich, was soll ich machen, dein junger Freund
Ningekuoa Malaika
Ich würde dich heiraten Engel
Nashndwa na mali sina, we
Ich werde bezwungen vom Brautpreis, (denn) ich habe keinen, du
Ningekuoa Malaika
Ich würde dich (sonst) heiraten Engel