Malapatan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipality of Malapatan
Lage von Malapatan in der Provinz Sarangani
Karte
Basisdaten
Region: SOCCSKSARGEN
Provinz: Sarangani
Barangays: 12
Distrikt: 1. Distrikt von Sarangani
PSGC: 128006000
Einkommensklasse: 1. Einkommensklasse
Haushalte: 10.208
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 72.386
Zensus 1. Mai 2010
Bevölkerungsdichte: 115,9 Einwohner je km²
Fläche: 624,56 km²
Koordinaten: 5° 58′ N, 125° 17′ O5.9666666666667125.28333333333Koordinaten: 5° 58′ N, 125° 17′ O
Postleitzahl: 9516
Bürgermeister: Aida C. Singcoy
Geographische Lage auf den Philippinen
Malapatan (Philippinen)
Malapatan
Malapatan

Malapatan ist eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Sarangani.

Die Mehrheit der Einwohner sind vom Ursprung her Ilonggos.

Geografie[Bearbeiten]

Malapatan liegt östlich der Bucht von Sarangani. Die Stadtgemeinde grenzt im Osten an die Provinz Davao del Sur, im Norden an Alabel und im Süden an Glan.

Baranggays[Bearbeiten]

Malapatan ist politisch in zwölf Baranggays unterteilt.

  • Daan Suyan
  • Kihan
  • Kinam
  • Libi
  • Lun Masla
  • Lun Padidu
  • Patag
  • Poblacion (Malapatan)
  • Sapu Masla
  • Sapu Padidu
  • Tuyan
  • Upper Suyan

Wirtschaft[Bearbeiten]

Malapatans Wirtschaft basiert zu großen Teilen auf der Landwirtschaft und insbesondere auch auf der Kopragewinnung. Tierhaltung ist die zweitwichtigste Einkommensquelle, insbesondere Rinderhaltung. Andere landwirtschaftliche Erzeugnisse sind Kokosnüsse, Mais, Zuckerrohr, Bananen, Ananas, Mangos, Schweinefleisch, Hühnereier, Rindfleisch und Fisch.

Das Wirtschaftswachstum hat sich im vergangenen Jahrzehnt durch die globalen Kommunikationsmöglichkeiten aufgrund der Fertigstellung eines modernen Highways beschleunigt, wodurch die Handels- und Transportmöglichkeiten stark verbessert wurden.

Weblinks[Bearbeiten]