Malayalam-Schrift

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Malayalam
Die Silbe ka in Malayalam
ka in Malayalam
Verbreitungsgebiet von Malayalam
Schrifttyp Abugida
Sprachen Malayalam
Verwendet in Kerala
Abstammung Protosemitisches Alphabet
 → Phönizische Schrift
  → Aramäische Schrift
   → Brahmischrift
    → Malayalam
Besonderheiten Gehört zur indischen Schriftenfamilie.
erste Konsonantenreihe der Malayalam-Schrift
Das Wort Malayalam in Malayalam-Schrift

Die Malayalam-Schrift (മലയാളലിപി Malayāḷalipi) ist eine Abugida-Schrift, die zu den südindischen Schriften gehört.

Sie wird in Indien (Bundesstaat Kerala) verwendet und ist eng verwandt mit der Telugu-Schrift. Wie bei allen indischen Schriften hat jede Silbe den inhärenten Vokal "a" (ka, kha, ga ...), der durch Zusatzzeichen in andere Vokale abgeändert wird (ki, khi, ghi ...).

Gemeinsamkeiten mit anderen indischen Schriften[Bearbeiten]

Wie bei den anderen indischen Schriften sind die Laute nach phonetischen Gesichtspunkten sortiert.

indische Phonetik

An erster Stelle kommen die Vokale, dann nach der Artikulationsstelle (vom Rachen ausgehend):

  1. Gutturale
  2. Palatale
  3. Retroflex (Zerebrale)
  4. Dentale
  5. Labiale

Am Ende der Tabelle finden sich dann:

Diese Gruppen mit fünf Silbenzeichen werden dann noch nach tonlos (unaspiriert - aspiriert), tönend (unaspiriert - aspiriert) und je einem Nasal untergliedert.

Tabelle[Bearbeiten]

Sanskrit-Text in verschiedenen Schriften geschrieben: «Das Shiva segnete, die Sprache der Götter.» (Kalidasa).

Die Schriftzeichen belegen in Unicode den Bereich U+0D00–U+0D7F (PDF; 121 kB).

Wenn die Zeichen nicht oder falsch dargestellt werden, kann man sich hier Hilfe holen (engl.).

Vokale[Bearbeiten]

Malayalam Vokale
Buchstabe Vokal Vokal mit [p] Unicode IPA Anmerkung
(pa) A a kurzes 'a'
പാ (pā) AA langes 'a'
ി പി (pi) I i kurzes 'i'
പീ (pī) II langes 'i'
പു (pu) U u kurzes 'u'
പൂ (pu) UU langes 'u'
പൃ (pr̥) VOKALISCHES R
VOKALISCHES L selten verwendet
പെ (pe) E e kurzes 'e'
പേ (pē) E langes 'e'
പൈ (pai) AI ai
പൊ (po) O o kurzes 'o'
പോ (pō) OO langes 'o'
പൌ (pau) AU au

Konsonanten[Bearbeiten]

Malayalam Konsonanten
Malayalam Unicode Transliteration IPA
KA k k
KHA kh kh
GA g g
GHA gh gɦ
NGA n̄ or ng ŋ
CA c
CHA ch h
JA j
JHA jh ɦ
NYA ñ or ny ɲ
TTA ṭ or tt ʈ
TTHA ṭh or tth ʈh
DDA ḍ or dd ɖ
DDHA ḍh or ddh ɖɦ
NNA ṇ or nn ɳ
TA t
THA th h
DA d
DHA d ɦ
NA n
PA p p
PHA ph ph
BA b b
BHA bh bɦ
MA m m
YA y j
RA r
LA l l
VA v ʋ
SHA ś or sh ɕ
SSA ṣ or ss ʃ
SA s s
HA h ɦ
LLA ḷ or ll ɭ
LLLA ḻ or lll ɹ
RRA ṟ or rr r

Andere Zeichen[Bearbeiten]

Symbol Name Funktion
Virama zeigt die Abwesenheit eines Vokals
Anusvara nasalisiert den vorhergehenden Vokal
Visarga hängt ein stimmloses "h" an den Vokal an

Zusätzlich zu diesen Zeichen gibt es noch viele Ligaturen, mit denen Konsonanten verbunden werden.

Zahlzeichen[Bearbeiten]

Die Zahlzeichen werden in Malayalam folgendermaßen wiedergegeben:

arab. 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Ziffer