Malcolm Campbell (Cutter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Malcolm Campbell ist ein Cutter.

Leben[Bearbeiten]

Nachdem Malcolm Campbell 1977 mit Kentucky Fried Movie seine erste Schnittassistenz aufweisen konnte, durfte er 1981 erstmals mit American Werewolf eigenverantwortlich einen Filmschnitt übernehmen. Sein Handwerk erlernte er unter den Filmcutter und -produzenten George Folsey junior. Mit ihm verbindet ihn nicht nur die eben beiden erwähnten Filme, sondern auch die Zusammenarbeit an Filmen wie Blues Brothers, Kopfüber in die Nacht, Der Prinz aus Zamunda und das Musikvideo Thriller von Michael Jackson. Campbell selbst wurde vor allen Dingen für den Filmschnitt von Komödien bekannt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

als Cutter

als Schnittassistent

Weblinks[Bearbeiten]