Maledivische Demokratische Partei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Maldivian Democratic Party)
Wechseln zu: Navigation, Suche
ދިވެހިރައްޔިތުންގެ ޑިމޮކްރެޓިކް ޕާޓީ
Reeko moosa 1.jpg
Partei­vorsitzender Reeko Moosa Manik
Gründung 10. November 2003
Haupt­sitz Malé
Aus­richtung Linksliberalismus, Konservatismus, Gleichheit
Internationale Verbindungen Internationale Demokratische Union
Website [1]

Die Maledivische Demokratische Partei (dhivehi: ދިވެހިރައްޔިތުންގެ ޑިމޮކްރެޓިކް ޕާޓީ) ist eine liberale politische Partei auf den Malediven, die sich für Menschenrechte und Demokratie auf der Inselgruppe einsetzt. Weil die Maledivische Demokratische Partei nicht registriert werden durfte, arbeitete sie zunächst vom Exil in Sri Lanka aus. Am 26. Juni 2005 wurde die MDP schließlich zugelassen. Der Kandidat der MDP Mohamed Nasheed gewann bei den Präsidentschaftswahlen 2008 gegen den ehemaligen Diktator Maumoon Abdul Gayoom. Präsident Nasheed trat jedoch nach einem Putschversuch am 7. Februar 2012 zurück.[1] Derzeit ist die Partei in der Opposition.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jochen Buchsteiner: Nach Meuterei der Polizei: Präsident der Malediven tritt zurück; faz.net, 7. Februar 2012.