Maler der Trauernden im Vatikan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Maler der Trauernden im Vatikan (englisch „Painter of the Vatican Mourner“) ist ein attischer Vasenmaler des schwarzfigurigen Stils. Er war in der Mitte des 6. Jahrhunderts v. Chr. tätig und steht der E-Gruppe nahe.

Der Maler der Trauernden im Vatikan wurde behelfsweise mit einem Notnamen benannt, da sein echter Name nicht überliefert ist. Seine Namenvase befindet sich in den Vatikanischen Museen[1] und zeigt eine trauernde Frau vor der auf Stroh gebetteten nackten Leiche eines Mannes stehend. Die Deutung ist umstritten: möglicherweise Eos und Memnon, vorgeschlagen wurden aber auch Europe und Sarpedon oder Oinone und Paris. John Boardman bezeichnet ihn als nachdenklichen, aber manchmal ungenauen Künstler[2].

Literatur[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Inventarnummer Vatikan 16589 (Albizzati 350)
  2. John Boardman: Schwarzfigurige Vasen aus Athen, Mainz 1977, S. 70

Weblinks[Bearbeiten]