Malmaison

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Malmaison (französisch, „Schlechtes Haus“) bezeichnet:

Ortschaften:

  • La Malmaison, eine Gemeinde im Kanton Neufchâtel-sur-Aisne im französischen Département Aisne
  • Le Malmaison, eine Ortschaft in der Gemeinde Amagney im französischen Département Doubs
  • Malmaison, ein Ortsteil der Gemeinde Évin-Malmaison im französischen Département Pas-de-Calais
  • Malmaison, ein Dorf in der belgischen Gemeinde Fauvillers

Gebäude:

  • Schloss Malmaison (fr. Château de la Malmaison), ein Schloss in der französischen Stadt Rueil-Malmaison
  • Schloss Petite Malmaison (fr. Château de la Petite Malmaison), ein Schloss in der französischen Stadt Rueil-Malmaison
  • Festung Malmaison (fr. Fort de la Malmaison), eine ehemalige Festung bei Chavignon im Kanton Vailly-sur-Aisne im französischen Département Aisne; im Ersten Weltkrieg Zentrum der Schlacht von Malmaison
  • Quartier de la Malmaison, ein Teil der Städtischen Kaserne in Trier in der Zeit der französischen Besetzung, siehe Städtische Kaserne (Trier)#Quartier de la Malmaison
  • Malmaison, eine ehemalige Kaserne und ein Militärgefängnis in Bukarest in Rumänien

Sonstiges:

  • Malmaison, eine britische Hotelkette
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.