Malta Story

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Malta Story
Produktionsland Großbritannien
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1953
Länge 103 Minuten
Stab
Regie Brian Desmond Hurst
Drehbuch Nigel Balchin
William Fairchild
nach dem Roman Briefed to attack von Hugh Pugh Lloyd
Produktion Peter De Sarigny
Musik William Alwyn
Kamera Robert Krasker
Schnitt Michael Gordon
Besetzung

Malta Story ist ein Kriegsfilm des Regisseurs Brian Desmond Hurst aus dem Jahr 1953. Der Schwarzweißfilm thematisiert die Verteidigung Maltas im Zweiten Weltkrieg. Die Hauptrolle spielt Alec Guinness. Der Film wurde im deutschen Sprachraum nicht aufgeführt.

Inhalt[Bearbeiten]

1942 – Während des Zweiten Weltkrieges kämpfen deutsche und britische Einheiten um die strategisch wichtige Insel Malta, die als Knotenpunkt von Truppenbewegungen Bedeutung besitzt. Der Luftwaffenangehörige Peter Ross, der auf der Insel für Feindüberwachungen eingeteilt ist, verliebt sich in ein einheimisches Mädchen und muss nun mit den daraus resultierenden Schwierigkeiten fertig werden.

Kritik[Bearbeiten]

Die New York Times zeigte sich wenig begeistert und sprach von einem „Standardgarn, das im Gegensatz zu den tatsächlichen Geschehnissen weder die Sinne zufriedenstellt noch den richtigen Geist atmet“.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://movies.nytimes.com/movie/review?res=9A01EFD8103EE53BBC4F52DFB166838F649EDE