Malungon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipality of Malungon
Lage von Malungon in der Provinz Sarangani
Karte
Basisdaten
Region: SOCCSKSARGEN
Provinz: Sarangani
Barangays: 31
Distrikt: 1. Distrikt von Sarangani
PSGC: 128007000
Einkommensklasse: 1. Einkommensklasse
Haushalte: 18.924
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 95.044
Zensus 1. Mai 2010
Bevölkerungsdichte: 106 Einwohner je km²
Fläche: 896,63 km²
Koordinaten: 6° 17′ N, 125° 17′ O6.279125.282Koordinaten: 6° 17′ N, 125° 17′ O
Postleitzahl: 9503
Bürgermeister: Reynaldo F. Constantino
Geographische Lage auf den Philippinen
Malungon (Philippinen)
Malungon
Malungon

Malungon ist eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Sarangani. Sie hat 95.044 Einwohner (Zensus 1. Mai 2010).

Geografie[Bearbeiten]

Malungon ist eine im Binnenland gelegene Stadtgemeinde im Nordosten von Sarangani. Sie grenzt im Westen an Tupi in der Provinz South Cotabato, im Norden und Osten an die Provinz Davao del Sur, im Süden an Alabel und General Santos City und im Südwesten an Polomolok in der Provinz South Cotabato.

Baranggays[Bearbeiten]

Malungon ist politisch in 31 Baranggays unterteilt.

  • Alkikan
  • Ampon
  • Atlae
  • Banahaw
  • Banate
  • B'Laan
  • Datal Batong
  • Datal Bila
  • Datal Tampal
  • J.P. Laurel
  • Kawayan
  • Kibala
  • Kiblat
  • Kinabalan1
  • Lower Mainit
  • Lutay
  • Malabod
  • Malalag Cogon
  • Malandag
  • Malungon Gamay
  • Nagpan
  • Panamin
  • Poblacion
  • San Juan
  • San Miguel
  • San Roque
  • Talus
  • Tamban
  • Upper Biangan
  • Upper Lumabat
  • Upper Mainit

Wirtschaft[Bearbeiten]

Kokosnuss zur Kopragewinnung

Malungons Wirtschaft basiert zu großen Teilen auf der Landwirtschaft und zu großen Teilen auf der Kopragewinnung. Tierhaltung ist die zweitwichtigste Einkommensquelle, insbesondere Rinderhaltung. Andere landwirtschaftliche Erzeugnisse sind Kokosnüsse, Mais, Zuckerrohr, Bananen, Ananas, Mangos, Schweinefleisch, Hühnereier, Rindfleisch und Fisch.

Das Wirtschaftswachstum hat sich im vergangenen Jahrzehnt durch die globalen Kommunikationsmöglichkeiten und aufgrund der Fertigstellung eines modernen Highways beschleunigt, wodurch die Handels- und Transportmöglichkeiten stark verbessert wurden.

Weblinks[Bearbeiten]