Mambwe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Mambwe (Begriffsklärung) aufgeführt.
Geographische Lage von Mambwe

Mambwe ist ein kleiner ländlicher Ort in der Ostprovinz in Sambia. Er ist Sitz der Verwaltung des gleichnamigen Distrikts mit 70.425 Einwohnern (Volkszählung 2000). Der Ort liegt 60 Kilometer nordwestlich der Provinzhauptstadt Chipata.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Mambwe gilt als der ertragreichste Distrikt des Ostprovinz. Die Einnahmen aus Tourismus und Jagd im südlichen Luangwatal, dem Südluangwa-Nationalpark, sind beachtlich. Die Gelder gehen an das Sambische Wildtieramt (Zambian Wildlife Authority) in Chilanga, das nur einen Teil davon in Projekte im Distrikt zurückführt. Der Mambwe-Distrikt ist daher ständig in Finanznot und nicht in der Lage, die nötige Infrastruktur zu erstellen. In der Landwirtschaft ist Mais das Hauptanbauprodukt. Im trockenen Jahr 2005 wurden 16.823 Personen als von Hunger bedroht verzeichnet und 1.615 Tonnen Getreide als Nahrungsmittelhilfe angefordert.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Distrikt und Stadt sind über die Great East Road gut zu erreichen. Es gibt das Kamoto-Krankenhaus der Reformierten Kirche mit 62 Betten, das 85 Kilometer von Chipata entfernt liegt. Es gibt kein Postamt im Distrikt. Elektrizität wurde 2005 für die Stadt Mwambwe zugesagt. Ein ausgebautes Flugfeld für größere Flugzeuge liegt in Mfue.

Siehe auch[Bearbeiten]

-13.28333333333332.1Koordinaten: 13° 17′ S, 32° 6′ O