Mammillaria albiflora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mammillaria albiflora
Mammillaria albiflora .jpg

Mammillaria albiflora

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Mammillaria
Art: Mammillaria albiflora
Wissenschaftlicher Name
Mammillaria albiflora
(Werderm.) Backeb.

Mammillaria albiflora ist eine Pflanzenart aus der Gattung Mammillaria in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton albiflora leitet sich von den lateinischen Worten albus für ‚weiß‘ sowie -florus für ‚-blütig‘ ab.[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Mammillaria albiflora wächst einzeln und bildet nur selten Gruppen. Ihre etwas zylindrischen, unter der dichten Bedornung verborgenen, Triebe erreichen Wuchshöhen von bis 5 Zentimetern oder mehr und Durchmesser von 1 bis 2 Zentimetern. Die kleinen Warzen enthalten keinen Milchsaft, die Axillen sind kahl. Ein Mitteldorn ist nicht vorhanden. Die 60 bis 80 kurzen weißen Randdornen sind ineinander verwoben.

Die weißen Blüten sind leicht hellrosa getönt. Sie sind bis 3,5 Zentimetern lang und erreichen Durchmesser von 2,5 Zentimeter.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Mammillaria albiflora ist im mexikanischen Bundesstaat Guanajuato verbreitet.

Die Erstbeschreibung als Mammillaria herrerae var. albiflora erfolgte 1931 durch Erich Werdermann.[2] Curt Backeberg erhob sie 1937 in den Rang einer eigenständigen Art.[3] Synonyme sind folgende beschriebenen Arten: Mammillaria herrerae var. albiflora Werderm. (1931) und Escobariopsis albiflora (Werderm.) Doweld (2000).

Mammillaria albiflora wird in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN als „Critically Endangered (CR)“, d.h. vom Aussterben bedroht, eingestuft.[4]

Nachweise[Bearbeiten]

Blüte

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Urs Eggli, Leonard E. Newton: Etymological Dictionary of Succulent Plant Names. Springer, Berlin/Heidelberg 2010, ISBN 978-3-642-05597-3, S. 5.
  2. Erich Werdermann: Neue Kakteen im Botanischen Garten Berlin-Dahlem. In: Notizblatt des Königl. botanischen Gartens und Museums zu Berlin. Band 11, Nummer 104, 1931, S. 277, JSTOR.
  3. Blätter für Kakteenforschung. 1937, Nummer 2, S. 3.
  4. Mammillaria albiflora in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2010. Eingestellt von: Fitz Maurice, W.A. & Fitz Maurice, B., 2002. Abgerufen am 27. April 2010

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mammillaria albiflora – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien