Mammillaria anniana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mammillaria anniana
Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Mammillaria
Art: Mammillaria anniana
Wissenschaftlicher Name
Mammillaria anniana
Glass & R.A.Foster

Mammillaria anniana ist eine Pflanzenart aus der Gattung Mammillaria in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton ehrt Anni Lau, die Ehefrau des Pflanzensammlers Alfred Bernhard Lau .[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Mammillaria anniana wächst sprossend mit kugelförmigen bis abgeflacht kugelförmigen apfelgrünen Trieben und erreicht Wuchshöhen von bis 3 Zentimetern und ebensolche Durchmesser. Die sich allmählich verjüngenden Warzen sind drehrund. Sie enthalten keinen Milchsaft. Die Axillen sind mit Wollbüscheln und verdrehten Haaren besetzt. Die 5 bis 9 nadeligen, steifen, gelben bis golden-bernsteinfarbenen Mitteldornen sind 9 bis 12 Millimeter lang. Einer von ihnen ist gehakt. Die 13 bis 14 gelblich weißen, steifen, dünnen und geraden Randdornen sind 6 bis 11 Millimeter lang.

Die hell weißlich gelben, 8 bis 12 Millimeter langen Blüten öffnen sich kaum. Ihr Perikarpell ist auffällig lang. Die roten Früchte haben eine Länge von 10 bis 15 Millimetern und enthalten schwarze Samen.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Mammillaria anniana ist im mexikanischen Bundesstaat Tamaulipas verbreitet.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1981 durch Charles Edward Glass und Robert Alan Foster.[2]

Mammillaria anniana wird in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN als „Critically Endangered (CR)“, d.h. vom Aussterben bedroht, eingestuft.[3]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Urs Eggli, Leonard E. Newton: Etymological Dictionary of Succulent Plant Names. Birkhäuser 2004, ISBN 3-540-00489-0, S. 11.
  2. Cactus and Succulent Journal. Band 53, Nummer 2, Los Angeles 1981, S. 79-80.
  3. Mammillaria anniana in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2010. Eingestellt von: Fitz Maurice, W.A. & Fitz Maurice, B., 2002. Abgerufen am 2. Mai 2010