Mammillaria discolor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mammillaria discolor
Mammillaria discolor pm 1.JPG

Mammillaria discolor

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Mammillaria
Art: Mammillaria discolor
Wissenschaftlicher Name
Mammillaria discolor
Haw.

Mammillaria discolor ist eine Pflanzenart aus der Gattung Mammillaria in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton discolor bedeutet ‚verschiedenfarbig, bunt‘.

Beschreibung[Bearbeiten]

Mammillaria discolor wächst einzeln mit abgeflacht kugelförmigen, blaugrünen Trieben und einem eingesenkten Scheitel. Sie erreicht Wuchshöhen von 3 bis 4,5 Zentimetern und Durchmesser von 6 bis 11 Zentimetern. Die eiförmigen bis konischen Warzen enthalten keinen Milchsaft. In den Axillen ist nur spärlich Wolle vorhanden oder sie sind vollständig kahl. Die 4 bis 7 dunkelbraunen, kräftigen, geraden und nadeligen Mitteldornen werden im Alter heller. Sie sind 1 bis 1,2 Millimeter lang. Die 10 bis 28 nadeligen Randdornen sind glasig weiß oder leicht gelb und 8 bis 9 Millimeter lang.

Die trichterförmigen Blüten öffnen sich nicht weit. Sie sind weiß mit einem rosafarbenen Mittelstreifen, 2 bis 2,7 Zentimeter lang und erreichen Durchmesser von 1,2 bis 1,6 Zentimetern. Die keulenförmigen Früchte sind grünlich weiß mit einer rosafarbenen Basis und enthalten braune Samen.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Mammillaria discolor ist in den mexikanischen Bundesstaaten Oaxaca, México, Hidalgo, Veracruz und Puebla verbreitet.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1812 durch Adrian Hardy Haworth.[1]

Es werden folgende Unterarten unterschieden:

  • Mammillaria discolor subsp. discolor:
    Die Nominatform hat 20 bis 28 Randdornen. Synonyme sind folgende beschriebenen Arten: Neomammillaria discolor (Haw.) Britton & Rose (1923), Chilita discolor (Haw.) Orcutt (1926) und Mammillaria aciculata Otto ex Pfeiff. (1837).
  • Mammillaria discolor subsp. esperanzaensis (Boed.) D.R.Hunt:
    Die Erstbeschreibung erfolgte 1933 als Mammillaria esperanzaensis durch Friedrich Bödeker[2] David Richard Hunt stellte die Art 1997 als Unterart zu Mammillaria discolor.[3] Die Unterart hat 10 bis 20 Randdornen und kommt nur bei Esperanza im mexikanischen Bundesstaat Puebla vor. Als Synonym ist folgende Art bekannt: Mammillaria esperanzaensis Boed. (1933).

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Least Concern (LC)“, d.h. als nicht gefährdet geführt.[4]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Adrian Hardy Haworth: Synopsis plantarum succulentarum. London 1812, S. 177, (online).
  2. Fr. Bödeker: Ein Mammillarien-Vergleichs-Schlüssel, 1933, S. 40
  3. D. R. Hunt: Mammillaria Postscripts, Nr. 6, 1997, S. 7
  4. Mammillaria discolor in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Hernández, H.M., Gómez-Hinostrosa, C. & Cházaro, M., 2009. Abgerufen am 26. Dezember 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mammillaria discolor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien