Mammillaria elongata

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mammillaria elongata
Mammillaria elongata

Mammillaria elongata

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Mammillaria
Art: Mammillaria elongata
Wissenschaftlicher Name
Mammillaria elongata
DC.
Mammillaria elongata Tafel 174 von 1921 aus Blühende Kakteen

Mammillaria elongata ist eine Pflanzenart aus der Gattung Mammillaria in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Epitheton der Art bedeutet verlängert.

Beschreibung[Bearbeiten]

Mammillaria elongata bildet Polster mit verlängert-zylindrischen Trieben, die 1 bis 3 Zentimeter im Durchmesser erreichen. Ihre Warzen sind schlank-kegelförmig, ihre Axillen (fast) kahl. Der Mitteldorn fehlt meistens, selten sind jedoch zwei gelbe bis bräunliche mit dunkler Spitze versehene Mitteldornen vorhanden, die zwischen 10 bis 15 Millimeter lang sind. Die 10 bis 25 Randdornen sind weiß bis goldgelb, schlank und nadelartig. Sie haben ein Länge von 4 bis 9 Millimetern.

Die blassgelben bis etwas rosafarbenen Blüten sind bis 10 Millimeter lang und im Durchmesser. Die anfangs rosaroten Früchte werden später rot und enthalten braune Samen.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Mammillaria elongata ist in den mexikanischen Bundesstaaten Hidalgo, Guanajuato und Querétaro verbreitet.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1828 durch Augustin-Pyrame de Candolle.[1]

Synonyme sind folgende beschriebenen Arten, Varietäten und Formen:
Neomammillaria elongata (DC) Britton & Rose (1923), Chilita elongata (DC) Orcutt (1926), Leptocladia elongata (DC) Buxb. (1951, unkorrekter Name ICBN-Artikel 11.4), Leptocladodia elongata Buxb. (1960, nom. inval. ICBN-Artikel 33.3), Krainzia elongata (DC) Doweld (2000), Mammillaria intertexta DC (1828), Leptocladodia elongata fa. intertexta (DC) Krainz (1967, nom. inval. ICBN-Artikel 43.1), Mammillaria subcrocea DC (1828), Mammillaria tenuis DC (1828), Leptocladodia elongata fa. tenuis (DC) Krainz (1967, nom. inval. ICBN-Artikel 43.1), Mammillaria tenuis var. media DC (1828), Mammillaria echinata DC (1834), Mammillaria elongata var. echinata (DC) K.Schum. (1898), Mammillaria subcrocea var. echinata (DC) Y.Ito (1952, nom. inval. ICBN-Artikel 33.3), Mammillaria stella-aurata Mart. ex Zucc. (1837) und Leptocladodia elongata fa. stella-aurata (Mart.) Krainz (1967, nom. inval. ICBN-Artikel 43.1).

Es werden zwei Unterarten unterschieden:

  • Mammillaria elongata subsp. echinaria (DC) D.R.Hunt:
    Die Erstbeschreibung erfolgte 1829 als Mammillaria echinaria durch Augustin-Pyrame de Candolle.[1] David Richard Hunt stellte die Art 1997 als Unterart zu Mammillaria elongata.[2] Die Unterart hat zwei bis drei dunkel gefärbte Mitteldornen, die bis zu 1,5 Zentimeter lang werden. Es werden weitere Synonyme zur Unterart unterschieden.
  • Mammillaria elongata subsp. elongata:
    Die Nominatform hat in der Regel keine Mitteldornen, vereinzelt zwei kurze. Es werden weitere Synonyme zur Unterart unterschieden.

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Least Concern (LC)“, d.h. als nicht gefährdet geführt.[3]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Mémoires du Museum d'Histoire Naturelle. Band 17, Paris 1828, S. 109–110, Online.
  2. D. R. Hunt: Mammillaria Postscripts. Band 6, 1997 S. 7.
  3. Mammillaria elongata in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Gómez-Hinostrosa, C., Sánchez , E., Guadalupe Martínez, J. & Bárcenas Luna, R., 2009. Abgerufen am 26. Dezember 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mammillaria elongata – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien