Mammillaria formosa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mammillaria formosa
Mammillaria formosa pm 1.JPG

Mammillaria formosa

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Mammillaria
Art: Mammillaria formosa
Wissenschaftlicher Name
Mammillaria formosa
Galeotti ex Scheidw.
Gruppenbildung

Mammillaria formosa ist eine Pflanzenart aus der Gattung Mammillaria in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton formosa bedeutet ‚wohl gestaltet‘.

Beschreibung[Bearbeiten]

Mammillaria formosa wächst einzeln oder bildet im Alter gelegentlich Gruppen. Die niedergedrückt kugelförmigen bis kurz zylindrischen, hellgrünen Triebe erreichen bei Durchmessern von 9 bis 10 Zentimeter (und mehr) Wuchshöhen von 15 bis 20 Zentimeter. Die pyramidenförmigen Warzen stehen eng beieinander. Sie enthalten Milchsaft. Die Axillen sind mit weißer Wolle besetzt. Es sind sechs, selten vier bis sieben, etwas rosafarbene, bis zu 8 Millimeter lange Mitteldornen mit dunklerer Spitze vorhanden. Die 20 bis 24 Randdornen, die manchmal auch fehlen, sind nadelig oder borstenartig, gelegentlich abgeflacht und weiß. Sie sind 3 bis 6 Millimeter lang.

Die weißen bis rosafarben Blüten sind 1 bis 1,5 Zentimeter lang und weisen einen ebensolchen Durchmesser auf. Die roten Früchte enthalten hellbraune Samen.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Mammillaria formosa ist in den mexikanischen Bundesstaaten Aguascalientes, Guanajuato, Querétaro, Coahuila, Hidalgo, Tamaulipas, Nuevo León, San Luis Potosí und Zacatecas verbreitet.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1838 durch Michael Joseph François Scheidweiler.[1]

Synonyme sind folgende beschriebenen Arten und Varietäten:
Mammillaria formosa var. dispicula Monville ex Labour. (1853), Mammillaria formosa var. laevior Monville ex Labour. (1853) und Mammillaria arroyensis Repp. (1989).

Es werden folgende Unterarten unterschieden:

  • Mammillaria formosa subsp. formosa:
    Die Nominatform hat 20 bis 22 weiße Randdornen und hellrosa Blüten.
  • Mammillaria formosa subsp. microthele (Muehlenpf.) D.R.Hunt:
    Die Erstbeschreibung erfolgte 1848 als Mammillaria microthele durch Philipp August Friedrich Mühlenpfordt.[2] David Richard Hunt stellte die Art 1997 als Unterart zu Mammillaria formosa.[3] Die Unterart hat 22 bis 24 abgeflachte, borstenartige Randdornen. Die Blüten sind fast reinweiß. Es sind nachfolgende Synonyme bekannt: Mammillaria microthele Muehlenpf. (1848) und Mammillaria formosa var. microthele Salm-Dyck (1850).
  • Mammillaria formosa subsp. pseudocrucigera (R.T.Craig) D.R.Hunt:
    Die Erstbeschreibung erfolgte 1945 als Mammillaria pseudocrucigera durch Robert T. Craig.[4] David Richard Hunt stellte die Art 1997 als Unterart zu Mammillaria formosa.[3] Die Unterart nur 18 Randdornen. Die Blüten sind auffällig rosa mit weißrandigen Perianthsegmenten. Ein Synonym ist: Mammillaria pseudocrucigera R.T.Craig (1945).

Mammillaria formosa subsp. microthele wurde 2002 in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN als „Endangered (EN)“, d.h. stark gefährdet, eingestuft. Bei der Aktualisierung 2009 wurde die Unterart nicht neu bewertet und aus der roten Liste entfernt, da für die anderen Unterarten keine Einstufung vorliegt.[5]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bulletins de l'Academie Royale des Sciences et des Belles-Lettres de Bruxelles. Band 5, 1838, S. 497.
  2. Mamillaria microthele In: Allgemeine Gartenzeitung, Jg. 16, 1848, S. 11.(online).
  3. a b D.R.Hunt: Mammillaria Postscript, Nr. 6, 1997, S. 9, 10.
  4.  Robert T. Craig: The Mammillaria handbook: with descriptions, illustrations, and key to the species of the genus Mammillaria of the Cactaceae. E P Publishing, University of Wisconsin - Madison 1945, S. 101.
  5. Mammillaria formosa in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013. Eingestellt von: Hernández, H.M., Gómez-Hinostrosa, C. & Goettsch, B., 2002. Abgerufen am 1. Dezember 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mammillaria formosa – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien