Mammillaria mammillaris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mammillaria mammillaris
Mammillaria mammillaris.jpg

Mammillaria mammillaris

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Mammillaria
Art: Mammillaria mammillaris
Wissenschaftlicher Name
Mammillaria mammillaris
(L.) H.Karst.

Mammillaria mammillaris ist eine Pflanzenart aus der Gattung Mammillaria in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton mammillaris bedeutet ‚warzig, warzenartig‘.

Beschreibung[Bearbeiten]

Mammillaria mammillaris wächst einzeln oder bildet kleine Gruppen. Die kugelförmigen bis kurz zylindrischen glänzenden hellgrünen bis dunkelgrünen Triebe erreichen einen Durchmesser von bis 20 Zentimetern. Die konischen Warzen enthalten Milchsaft. In den Axillen ist nur spärlich Wolle vorhanden. Die 3 bis 5 rötlich braunen Mitteldornen besitzen eine dunklere Spitze, vergrauen später und sind 7 bis 8 Millimeter lang. Der oberste Dorn ist am längsten. Die 10 bis 16 Randdornen sind rötlich braun und vergrauen im Alter.

Die cremeweißen, trichterförmigen Blüten haben eine Länge von 1 bis 1,2 Zentimetern. Die keulenförmigen roten Früchte sind 10 bis 20 Millimeter lang und enthalten kleine braune, raue Samen.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Mammillaria mammillaris ist auf den Kleinen Antillen auf Trinidad und Tobago, auf Curaçao und den benachbarten Inseln der Niederländischen Antillen sowie in Venezuela verbreitet.

Die Erstbeschreibung als Cactus mammillaris erfolgte 1753 durch Carl von Linné in Species Plantarum.[1] Hermann Karsten stellte sie 1882 in die Gattung Mammillaria.[2] Ein Synonym ist Neomammillaria mammillaris (L.) Britton & Rose (1923).

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Least Concern (LC)“, d.h. als nicht gefährdet geführt.[3]

Nachweise[Bearbeiten]

Mammillaria mammillaris
Diese Abbildung aus Leonard Plukenets Phytographia von 1691 dient zur Typisierung der Gattung Mammillaria.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Carl von Linné: Species Plantarum. Band 1, S. 466, 1753, online.
  2. Hermann Karsten: Deutsche Flora. Pharmaceutisch-medicinische Botanik. Ein Grundriss der systematischen Botanik zum Selbststudium für Aerzte, Apotheker und Botaniker. J. M. Spaeth, Berlin 1882, S. 888 (online).
  3. Mammillaria mammillaris in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Nassar, J., 2011. Abgerufen am 27. Dezember 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mammillaria mammillaris – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien