Manchac Swamp Brücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

30.302946-90.40580715Koordinaten: 30° 18′ 10,6″ N, 90° 24′ 20,9″ W

Manchac Swamp Brücke
Manchac Swamp Brücke
Manchac Swamp Brücke
Nutzung Interstate 55
Querung von

Manchac Swamp, Pass Manchac

Ort Ponchatoula, Louisiana
Manchac, Louisiana
LaPlace, Louisiana
Unterhalten durch Louisiana Department of Transportation and Development
Konstruktion Jochbrücke mit Spannbeton Plattenüberbau
Gesamtlänge 36.710 m
Höhe 15 m[1]
Baukosten 260 Mio USD
Fertigstellung 1979
Lage
Manchac Swamp Brücke (Louisiana)
Manchac Swamp Brücke
Höhe über dem Meeresspiegel 15 m

Die Manchac Swamp Brücke ist ein vierspurige Autobahnbrücke im US-Bundesstaat Louisiana. Mit einer Gesamtlänge von 36,71 km ist sie eine der längsten Brücken der Welt, die über ein Gewässer führt. Mit der Brücke wird die Interstate 55 über den Manchac-Sumpf und den Pass Manchac geführt. Die Interstate verläuft auf einem Drittel der gesamten Länge im Bundesstaat Louisiana auf dieser Brücke, welche 1979 dem Verkehr übergeben wurde.[2] Sie ruht auf 75 m langen Pfählen, die in den Sumpf gerammt sind. Die Baukosten betrugen ungefähr 260 Mio US-Dollar.

Manchac ist ein indianisches Wort, das frei übersetzt für Hintereingang steht. Durch den Pass Manchac kann vom Lake Pontchartrain der Lake Maurepas erreicht werden und von dort über den Bayou Manchac der Mississippi River. Dieser Weg stellt somit einen Hintereingang vom Golf von Mexiko zum Fluss dar, welcher dessen Hauptmündung nicht benutzt.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 2004 Atlantic Boating Almanac: Gulf of Mexico, Seite 314
  2. Michele G. Melaragno: Preliminary Design of Bridges for Architects and Engineers, Seite 377
  3. Richard Campanella: Time and Place in New Orleans: Past Geographies in the Present Day, Seite 28