Manchego

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gereifter Manchego-Käse mit typischer Rindenstruktur

Manchego-Käse [man'tʃeɣo] (oder Queso Manchego) ist ein spanischer Schafskäse aus der Region Kastilien-La Mancha. Der Hartkäse ist unter der Herkunftsbezeichnung D.O. Queso Manchego geschützt.

Herkunftsbezeichnung[Bearbeiten]

Queso Manchego ist gemäß den Richtlinien der Herkunftsbezeichnung Käse, der aus Schafmilch der Rasse Manchega in der spanischen Region Kastilien-La Mancha von registrierten Produzenten hergestellt worden ist. Manchego-Käse darf aus pasteurisierter Milch hergestellt werden. Wird stattdessen nichtpasteurisierte Rohmilch verwendet, darf der Käse als Queso Manchego Artesano (handwerklich erzeugter Manchego-Käse) bezeichnet werden.[1]

Eigenschaften[Bearbeiten]

Die tonnenförmigen Laibe wiegen 1 bis 2 kg und haben einen halbfesten bis festen, gepressten Teig, weiß über hellgelb bis golden gefärbt. Die Rinde hat eine beige-braune, manchmal auch dunkle bis schwarze Farbe, die ein charakteristisches Rillenmuster aufweist und verschiedenfarbige Schimmelkulturen tragen kann.

Der Geschmack ist abhängig von der Reife mild, frisch-säuerlich bis vollmundig-weich.

Varianten[Bearbeiten]

Manchego-Käse wird in unterschiedlichen Reifezuständen angeboten: Frisch (fresco; frisch), 3–4 Monate alt (curado; gereift), oder bis zu einem Jahr gereift (viejo; alt). Um diesen Käse zu konservieren und bis zu einem Jahr haltbar zu machen, wird er in Olivenöl eingelegt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.quesomanchego.es: Herkunft des Käses

Weblinks[Bearbeiten]