Mandaluyong City

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
City of Mandaluyong
Lungsod ng Mandaluyong
Lage von Mandaluyong in der Region Metro Manila
Karte
Basisdaten
Region: Metro Manila
Barangays: 27
PSGC: 137401000
Einkommensklasse: 1. Einkommensklasse
Haushalte: 59.682
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 328.699
Zensus 1. Mai 2010
Bevölkerungsdichte: 29.192 Einwohner je km²
Fläche: 11,26 km²
Koordinaten: 14° 37′ N, 121° 2′ O14.616666666667121.03333333333Koordinaten: 14° 37′ N, 121° 2′ O
Postleitzahl: 1550 - 1556
Vorwahl: +63 2
Bürgermeister: Benjamin Abalos Jr.
Website: www.mandaluyong.gov.ph
Geographische Lage auf den Philippinen
Mandaluyong (Philippinen)
Mandaluyong
Mandaluyong

Mandaluyong (offiziell: City of Mandaluyong; Filipino: Lungsod ng Mandaluyong, Beiname: Tiger City) ist eine philippinische Metropole in Metro Manila. Die Stadt liegt auf der Hauptinsel Luzón in der Nähe der Hauptstadt Manila. Mandaluyong hatte am 1. Mai 2010 328.699 Einwohner.

Bekannt ist Mandaluyong vor allem für sein berüchtigtes Frauengefängnis und das National Center for Mental Health. Aus diesem Grund ist Mandaluyong trotz seiner zentralen Lage als Wohnort nicht sehr beliebt und erheblich günstiger als andere Teilstädte.

Insgesamt hat Mandaluyong in großen Teilen einen eher kleinstädtischen Charakter, trotz der enormen Besiedlungsdichte von mehr als 27.000 Menschen pro Quadratkilometer.

Überregional bedeutsam ist das SM Megamall von Mandaluyong, eines der größten Einkaufszentren Asiens. Die José Rizal University und die Arellano University sind bedeutende Bildungseinrichtung in der Großstadt.[1][2]

Shaw Boulevard (ost)
Shaw Boulevard (west)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Homepage der José Rizal University
  2. Homepage der Arellano University